15.05.2017 - 20:10 Uhr
WaldsassenSport

Schirnding/Arzberg holt den Pott Mitterteich Vize-Pokalsieger

Schwarzenbach und Schirnding/Arzberg heißen die KVOO-Pokalsieger. Bei den Finalwettkämpfen in Waldsassen herrscht eine prächtige Stimmung.

Die Mitterteicher Keglerinnen mussten sich im Finale der SKC Arzberg/Schirnding geschlagen geben (von Gut Holz Mitterteich in schwarz): Anni Meier, Elfriede Schönberger, Verena Bertelshofer, Ulrike Riedl, Pepi Tornay, Nadine Korzendorfer, Sabine Müller, Melanie Griesch und Sportwart Karl-Peter Ebert. Bild: hä
von Autor HÄProfil

Im Ebert-Kegelsport-Center gingen die Pokal-Finalspiele der KVOO für Damen und Herren über die Bühne. Ausrichter war Glück auf Waldsassen - zum ersten Mal wurde ein Herren-Finale in der Klosterstadt ausgetragen, nachdem in den letzten 25 Jahren stets ein Team aus Waldsassen/Neualbenreuth im Endspiel stand. Doch diesmal waren die Favoriten schon vorzeitig gescheitert. Mit Unter Uns Windischeschenbach aus der Verbandsliga (3. Liga) und der TS Schwarzenbach/Saale aus der Oberliga (2. Liga) standen sich zwei krasse Außenseiter gegenüber. Und deswegen, so berichtete der Veranstalter, herrschte eine außergewöhnlich tolle Stimmung. Die Windischeschenbacher waren mit einem Bus angereist, insgesamt besuchten 110 Zuschauer die Pokalfinals.

Die Oberfranken aus Schwarzenbach/Saale gewannen das Herren-Finale mit 2142:2121 Holz. Sie profitierten von den hervorragenden 491 Holz (Tagesbestleistung) ihres Startkegler Reinhard Schultes, der für sein Team einen Vorsprung von 82 Zählern herausholte. Windischeschenbach holte zwar kontinuierlich etwas auf, ihnen fehlten am Ende aber 21 Holz für eine Pokal-Sensation.

Unter Uns Windischeschenbach - TS Schwarzenbach/Saale 2121:2142. Die Ergebnisse im Einzelnen (Windischeschenbach zuerst genannt): Markus Reiser - Reinhard Schultes 409:491, Leonhard Bauer - Matthias Wendler 421: 408, Klaus Hensel - Harald Martini 449:425, Matthias Luber - Peter Wulf 418:416, Marco Demleitner - Hendrik Wulf 424:402.

Etwas anders stellte sich die Situation bei den Damen dar. Mit dem SKC Schirnding/Arzberg und Gut Holz Mitterteich standen sich zwei Teams aus der höchsten KVOO-Damenklasse, der Verbandsliga, gegenüber. Die Oberfranken waren nicht nur als Pokalverteidiger angereist, sie holten auch die Meisterschaft. Damit waren sie favorisiert, obwohl die Mitterteicher in der gleichen Liga gute Dritte wurden. Der Start verlief ähnlich wie bei den Herren. Melanie Griesch, die Startkeglerin vom SKC Schirnding/Arzberg, legte mit der Tagesbestleistung von 469 Holz gleich 32 Punkte vor, nach dem zweiten Durchgang lag der SKC sogar mit 76 Holz vorne. Diese Führung verteidigte Schirnding/Arzberg bis zum Ende.

Gut Holz Mitterteich - SKC Schirnding/Arzberg 1678:1731 Holz. Die Ergebnisse im Einzelnen (Mitterteich zuerst genannt): Elfriede Schönberger - Melanie Griesch 437:469, Verena Bertelshofer - Sabine Müller 396:440, Ulrike Riedl - Pepi Tornay 437:383, Anni Meier - Nadine Korzendorfer 408:439.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.