02.03.2018 - 20:00 Uhr
Waldsassen

70. Geburtstag gefeiert Nicht nur Genossen gratulieren Fischer

Gisela Birner überbrachte Rainer Fischer die Glückwünsche des SPD-Bezirks und SPD-Unterbezirks. Bild: exb
von Autor DENProfil

Rainer Fischer , der langjährige SPD-Kreisvorsitzende und Fraktionssprecher der SPD-Kreistagsfraktion, ist ein "Siebziger". Im Kreis der Familie feierte er mit Freunden und zahlreichen politischen Weggefährten bei bester Gesundheit gut gelaunt 70. Geburtstag.

Bei der Feier beim "Kapplwirt" zeigte sich der Jubilar, der über 40 Jahre in Diensten der Finanzbehörden stand, besonders erfreut darüber, dass Landrat Wolfgang Lippert , der Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsbaugenossenschaft (Kewog) Tirschenreuth, Bernd Büsching , die komplette SPD-Kreistagsfraktion und die Fraktionsvorsitzenden der im Kreistag vertretenen Parteien und Gruppierungen, Toni Dutz (CSU), Hans Klupp (Freie Wähler) sowie Heidrun Schelzke-Deubzer (Die Grünen) seiner Einladung gefolgt waren.

Die Anwesenheit von Landrat Lippert und der Fraktionsvorsitzenden stehe beispielhaft für das derzeit ausgezeichnete Arbeitsklima im Kreistag, freute sich Fischer. Dabei kennzeichneten nicht Kumpanei und Klüngelrunden die aktuelle Zusammenarbeit, sondern das stete Ringen um Kompromiss und Konsens.

Landrat Wolfgang Lippert würdigte die konstruktive Mitarbeit von Fischer, die von enormem Fachwissen, jahrelanger Erfahrung und großer Fairness geprägt sei. Er verfüge über ein brillantes Gedächtnis, das in vielen Situationen zur Klärung von Sachverhalten beitrage. In seinen Redebeiträgen gebe es gelegentlich auch deutliche, jedoch stets sachliche Kritik. Seine Schlagfertigkeit und seinen sprichwörtlichen Humor habe der Jubilar in all den Jahren im Kreistag nicht verloren.

Der stellvertretende Kreis- und Fraktionsvorsitzende Uli Roth überbrachte die Glückwünsche der vollzählig erschienenen SPD-Kreistagsfraktion. In einer launigen Ansprache überreichte er seinem Freund und Kollegen zahlreiche Kleingeschenke mit Symbolcharakter. Eine kleine Topfpflanze stand dabei für das "zarte Pflänzchen SPD", Pfefferkörner sollten für die nötige Würze in Fischers Haushaltsrede sorgen, ein Päckchen Magentee soll auch in kritischen politischen Lagen körperliches Wohlbefinden und Nervenstärke garantieren. Ein weißes Blatt Papier stehe symbolisch auch dafür, dass zwischen Fischer und seine Kreistagskollegen oft kein Blatt passe, so konstruktiv arbeite man unter seiner Führung zusammen. Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk wäre für Fischer nun noch die Zustimmung der SPD-Basis zur Groko.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp