AGW-Jahreskalender
„Obacht echte Waldsassener“

"Obacht echte Waldsassener" - so lautet der neue Jahreskalender der Aktionsgemeinschaft Waldsassen, der im Kunsthaus vorgestellt worden ist. Von links Bürgermeister Bernd Sommer, Stadtpfarrer Thomas Vogl, Max Kreitmeier, Karin Neumann, Renate Härtl, Christina Schmidt und Nils Wittmann. Bild: kgg
Vermischtes
Waldsassen
02.12.2016
229
0

Vor allem Stadtpfarrer Thomas Vogl war ob des Titels geehrt: Bekannte Klosterstädter präsentiert der neue Jahreskalender der Aktionsgemeinschaft Waldsassen (AGW).

Die Motive sind bereits am ersten Weihnachtsmarkt-Wochenende im Kunsthaus bestaunt worden, auch dieses Wochenenden sind sie dort zu sehen (Atelier Erdgeschoss). Unter dem Motto "Obacht echte Waldsassener" zieren zwölf in Waldsassen bekannte Persönlichkeiten und Sportgruppen die Seiten des Kalenders 2017. Christina Schmidt, Fotografin bei Wittmann-Druck und Werbung, habe die Idee dazu gehabt, erklärte AGW-Sprecher Nils Wittmann bei der Vorstellung am Donnerstag im Kunsthaus: Der "Waldsassener Anzeiger" der AGW bringe regelmäßig historische Berichte und Bilder über Waldsassen - verfasst von Heimatpfleger Robert Treml. "Warum also nicht auch etwas Gegenwärtiges - etwa mit Personen die jeder kennt?", so die Idee. Alle angesprochenen Personen hätten gleich mitgemacht, freute sich Wittmann.

Rad und Rad

Bei den Fotoshootings sind teils sprichwörtlich "zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen" worden. Ghost-Technikleiter Udo Zrenner schlug etwa vor Rad und Rad zu verbinden: So kamen die Rhönrad-Turnerinnen des Turnvereins mit ihren Sportgeräten zum Fototermin in die Ghost-Lagerhalle, die Tanzgruppe Magic des TVW ließ sich in der Ofen-Halle der Glashütte Lamberts ablichten. Wittmann fand Anerkennung für die Aufnahmen von Christina Schmidt und Renate Härtl und dankte für deren Arbeit. Beide wären sich nicht zu schade gewesen, für die Aufnahmen auch durch unwegsames Gelände zu streifen.

Material und Ideen

Stadtpfarrer Thomas Vogl und Bürgermeister Bernd Sommer, deren Konterfeis die Monatsblätter Januar und August zieren, waren begeistert von der Idee und Zusammenstellung des Kalenders. Diesem sollen laut Nils Wittmann in den kommenden Jahren weitere folgen. Es sei genügend Material übrig, auch viele Ideen gebe es noch. Der Kalender sei "ein tolles Weihnachtsgeschenk für jeden, der Waldsassen im Herzen trägt".

Für Aktion LichtblickeDer Reinerlös aus dem Kalender-Verkauf soll der "Aktion Lichtblicke" im Landkreis Tirschenreuth zugute kommen. Der Kalender kann ab sofort in der Tourist-Info, bei Wittmann Druck und Werbung, im Bayerischen Hof, bei der Bäckerei Rosner, im Kunsthaus, in der Physiotherapie Scharnagl, im Friseursalon Kliebhan und am Weihnachtsmarkt-Wochenende für 7 Euro erworben werden. (kgg)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.