18.07.2017 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Buben der Realschule im Stiftland bei Markgraf: Tischtennisplatte tonnenschwer

Die Werken-Schüler der Klassen 9 a und 9 b mit ihren beiden Werklehrern, Sabine Rösch und Joachim Peetz, besuchten kürzlich in Immenreuth das Stammwerk des Bauunternehmens Markgraf. Michael Mittereder als Hauptorganisator und vier weitere Mitarbeiter brachten den Besuchern den Betrieb bei einer Präsentation näher. "Die Schüler staunten nicht schlecht über das breite Spektrum an Ausbildungsberufen und die guten Aufstiegsmöglichkeiten, die ein so großes Bauunternehmen zu bieten hat", heißt es in der Pressemitteilung. Vor allem ein "Spaziergang" in der virtuellen 4 D-Welt eines CAD-Modells mittels spezieller Brillen beeindruckte Lehrer und Schüler gleichermaßen. Bei der Werksführung gewannen die Besucher Einblicke in die verschiedenen Arbeitsbereiche, wie etwa die Herstellung von Stahl- und Spannbeton gewinnen. Weiterer Höhepunkt war schließlich das Betonieren der neuen Tischtennisplatte, die von der Firma Markgraf bereitgestellt wurde und im fertigen Zustand etwa 1,5 Tonnen auf die Waage bringt.

Interessante Einblicke in die Herstellung von Betonfertigteilen gewannen Schüler der Realschule im Stiftland. Bild: exb
von Externer BeitragProfil
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.