23.03.2018 - 16:34 Uhr
Waldsassen

"Bühne frei" für die Mädchen und Buben der Markgraf-Diepold-Grundschule Bunter Abend mit rotem Faden

"Bühne frei" heißt es für die Mädchen und Buben der Markgraf-Diepold-Grundschule. Die Kinder gestalten mit professioneller Unterstützung einen gelungenen Theaterabend: "Wenn du anders bist als ich und er anders ist als sie und wir anders sind als ihr, na und?"

von Autor OPPProfil

Beim jährlichen Theaterabend glänzen die Akteure der Grundschule mit einem kurzweiligen und abwechslungsreichen Programm. "Anders" sein ist nicht leicht und muss man sich auch erst einmal trauen. Mit professioneller Unterstützung des Landestheater Oberpfalz und unter der erfahrenen Schulspielleitung von Konrektorin Kathrin Rüth präsentieren rund ein duzend Kinder "Paulas Reisen" in der Schulaula.

Die kleinen Künstler inszenierten das bekannte Bilderbuch von Paul Maar anschaulich auf der Bühne und zeigten den rund 200 Gästen im Schulhaus, wie schwer es ist anders zu sein. Die Schwierigkeit Menschen zu akzeptieren die anders aussehen, anders sprechen oder einfach anders sind, stand dabei im Vordergrund. Integration ohne dabei die Individualität zu zerstören ist die Botschaft. Und es ist kein Zufall, dass die Schule die Aufführung am "Tag gegen Rassismus" angesetzt hat. Akzeptanz und Toleranz sei gerade in diesen schwierigen Zeiten wichtig, betont Schulleiterin Maria Piendl.

Die zum Nachdenken anregende Aufführung wurde umrahmt vom Kinderchor der Markgraf-Diepold-Grundschule. Chorleiter Andreas Sagstetter spann mit dem Stück "Anders als du - na und?" den sprichwörtlich "roten Faden" durch den bunten Abend. Leise sanfte Töne ließen die Erstklässler um Margit Stingl als Orff-Orchester an Glockenspiel und Xylofon erklingen. Die fortgeschrittenen Flöten-Kinder unter Leitung von Ulrike Kraus begleiteten den Abend mit bunten Liedern zu modernen Rhythmen. Anders sein ist ganz nah - die Dritt- und Viertklässler der Arbeitsgruppe Tschechisch um Petra Pazdorova spielte eine Alltagssituation auf der Bühne. Sprache kann und darf in unserem Alltag keine Barriere darstellen. Bei einer "Reise durch Europa" glänzten die Fortgeschrittenen Tschechischschüler mit ihrem Sprachtalent und motivierten das Publikum aktiv einige Wörter mitzusprechen.

Besonders stolz ist die Schulleitung auf die Unterstützung durch das Landestheater Oberpfalz. Professionellen Schauspielunterricht und viele Tipps gab es von Schauspieler und Regisseur Julian Struck. Die Stadt, die Schule und der Elternbeirat unterstützten das besondere Projekt der Grundschule finanziell.

___

Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.