10.09.2017 - 17:14 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Da staunt der Konvent: Äbtissin kommt mit Porsche und Hohlmeier

Es kommt nicht alle Tage vor, dass ein schwarzer Sportflitzer vor dem Kloster alle Blicke auf sich zieht. Am Samstag war das der Fall - noch dazu, weil Äbtissin Laetitia Fech am Steuer des Porsche saß und Monika Hohlmeier auf dem Beifahrersitz.

von Norbert Grüner Kontakt Profil

Da war es Ehrensache, dass auch die Schwestern des Konvents eine Runde mitfahren durften. Die Äbtissin, die ihren Porsche-Trip Landrat Wolfgang Lippert zu verdanken hat, outete sich als Geschwindigkeitsfan: "Das ging in ganz jungen Jahren los mit Wasserrutschen oder Schiffschaukeln oder zum Oktoberfest beim Achterbahnfahren. Ich liebte es, im Gegensatz zu meinen Geschwistern, wenn es rund ging. Meine Eltern waren da nicht begeistert, ließen mich aber austoben. Ich liebte Wasser, war fasziniert vom Wasserskifahren im Praktikum in Bühl am Alpsee. Ich sprang mit Vorliebe vom Fünf-Meter-Turm. Das war echt klasse. Kaum ein Mädchen in meinem Umfeld traute sich das. Ich genoss schnelle Skiabfahrten und flitzte auf Schlittschuhen über zugefrorene Seen." Nicht nur auf dem Fahrrad war die Äbtissin rasant unterwegs, sie genoss auch das Motorradfahren. "Deshalb war es klar, dass ich einmal im Leben auch Porsche fahren muss, um damit fast zu fliegen. Letzteres hebe ich mir allerdings für ganz zum Schluss auf. Ich hoffe nämlich, dass ich einst im Himmel, mit Extraklasse-Geschwindigkeit, nur für mich entwickelt, fliegen darf." Bild: Grüner

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.