14.01.2016 - 02:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Ganztagsschüler in der Umweltstation Waldsassen Nistkästen und Öko-Knete

Handwerklich hochbegabt und naturbegeistert zeigten sich die Schüler der 7. Klasse der Mittelschule Waldsassen unter Klassenleitung von Regine Andritzky. Morgens nahmen die 26 Schülerinnen und Schüler Michael Selinger und das Team der Umweltstation in Empfang. Auf dem Tagesprogramm standen der Pressemitteilung zufolge Naturerfahrung, die Zubereitung des Mittagsessens, die Herstellung von Knete und Bienenwachskerzen und der Bau von Vogelnisthilfen.

Einen erlebnisreichen Tag verbrachte die Ganztagsklasse der Jahrgangsstufe 7 der Mittelschule Waldsassen in der Umweltstation Waldsassen. Unter anderem durften die Kinder auch Nistkästen bauen. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Mit dem Spiel "Was bin ich" fing alles an: Von Regenwurm bis Wildschwein, jedes Kind war ein anderes Tier - welches, das war durch geschicktes Befragen der Mitschüler herauszufinden. Danach hatte eine Gruppe Schüler Gemüse, unter anderem Butterkohl, eine Rarität aus Bergisch Gladbach, im Garten geerntet und für das Mittagessen fleißig gewaschen und geschnippelt.

Kohl-Eintopf am Lagerfeuer

Währenddessen haben die anderen Schüler das Lagerfeuer angeschürt. In gemütlicher Runde saßen alle um das Lagerfeuer und ließen sich den Kohl-Eintopf schmecken. Nebenbei wurde schon alles für die Herstellung für die ökologische Knete vorbereitet - ein Kilo Bienenwachs, welches geschmolzen und mit Wollfett vermischt wurde. Die Kinder hatten viel Spaß beim Kneten und Formen verschiedener Tiere, sowie auch beim Erkunden des Naturerlebnisgarten. Besonders das Spiel "Dodo Fischen" hat allen super gefallen. Bei dem Fangspiel musste die eine Hälfte der Klasse als Fischer die andere Hälfte der Klasse als "Dodo Fische" fangen und an Land ziehen. Doch dabei mussten die Fischer die ganze Zeit "Dodo" rufen. Ging ihnen die Puste aus und sie hatten es nicht an Land geschafft, wurden auch sie zu "Dodo Fischen". Nachdem sich alle ausgetobt hatten, ging es wieder ins Gartenschulhaus. Dort wurden Vogelnistkästen aus Holz mit tatkräftiger und kompetenter Unterstützung von Silvan Rosner gebaut und Bienenwachskerzen gegossen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp