29.04.2018 - 16:42 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Im Naturerlebnisgarten laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren Frühling in der Umweltstation

Der Winter ist lang und kalt. Dann glänzt das Wetter mit sommerlichen Temperaturen und die Natur erblüht in kürzester Zeit. Die Mitarbeiter der Umweltstation der Abtei Waldsassen haben alle Hände voll zu tun, damit bei der Saisoneröffnung alles picobello ist.

Herzstück des Bauerngartens ist jetzt ein neues Gewächshaus.
von Norbert Grüner Kontakt Profil

Erst wenn nahezu alle Mitarbeiter da sind, wird klar, welche schlagkräftige Truppe notwendig ist, um Projekte wie den Naturerlebnisgarten und das Kultur- und Begegnungszentrum mit Leben zu erfüllen und am Laufen zu halten.

Garten-Team gefordert

Drei Ehrenamtliche kümmern sich darum, dass im Kiosk alles rund läuft. Etwa zehn Honorarkräfte betreuen Schulklassen, machen Führungen und sind verantwortlich für die beiden Kindergruppen "Gartenzwerge" und "Regenbogenbande". Im Büro arbeiten neben der Leiterin der Geschäftsstelle, Johanna Härtl, zwei weitere Fachkräfte. Fünf Helfer bilden das Garten-Team, das im Moment auf Hochtouren werkelt, um mit der erwachten Natur Schritt zu halten. Eine Absolventin des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) unterstützt immer da, wo gerade Not am Mann oder an der Frau ist. Traditionell startet die Umweltstation am 1. Mai in die mittlerweile 15. Saison. Bis Mitte Oktober ist der Naturerlebnisgarten täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Am Eröffnungstag findet beim Wetterpavillon der Umweltstation um 15 Uhr eine Maiandacht, gestaltet von den Schwestern der Zisterzienserinnen-Abtei, statt.

Kräuter und Künstler

Am Sonntag, 24. Juni, beteiligt sich der Naturerlebnisgarten zum Tag der offenen Gartentür mit einem "Kräuterfestival". Da präsentieren sich die Kräuterführer, die seit 2008 in Waldsassen in der Umweltstation ausgebildet wurden, selbst und ihre Produkte. Die Gäste erfahren bei diversen Referaten vieles über Wildkräuter und deren Heilwirkungen. Auch tschechische Kräuterexperten und Hersteller von Bierprodukten sind vor Ort. Auf der sogenannten Künstlermeile sind viele Arbeiten von Kunstschaffenden zu bewundern.

Am Sonntag, 1. Juli, dreht sich beim Waldsassener Bürgerfest im Naturerlebnisgarten alles um die Elektromobilität. Privatleute zeigen ihre Elektrofahrzeuge, Autohäuser präsentieren neue Modelle. Es gibt viele Mitmachaktionen. Für musikalische Unterhaltung sorgt das 1. Akkordeonorchester Waldsassen.

Alles ums Bierbrauen

Unter dem Motto "Prost Landschaft" dreht sich am Wochenende 14. und 15. Juli alles ums Bierbrauen. Mit dem Seminar wird an eine alte Waldsassener Klostertradition angeknüpft. Die Grundrohstoffe werden ebenso behandelt wie die Möglichkeiten, dem Bier durch eine wilde Kräuterwürze eine persönliche Note zu verleihen. Am Sonntag 30. September, steigt wieder die beliebte Obstbörse. Dabei können die Besucher Produkte aus diversen Obst- und Gemüsesorten kosten und kaufen. Natürlich fehlt dabei auch nicht das Apfelsaftpressen mit der "Regenbogenbande". Altes Handwerk wird gezeigt und Pomologen bestimmen mitgebrachte Obstsorten.

Das diesjährige Modellprojekt befasst sich damit, wie man Jahreszeiten nachhaltig erleben kann, etwa im Herbst, wo sich alles um Bevorratung und Haltbarmachung dreht. Teilnehmer bekommen einen Selbstversorger-Pass. Darin sind viele Kurse enthalten. Bereits im Januar hat Jens Himmel vom Garten-Team den Bauerngarten neu gestaltet. Herzstück ist jetzt ein 5,40 mal 2,80 Meter großes Gewächshaus. Auch ein neues Hühnerhaus, das vier Hennen und einem Hahn Platz bietet, geht auf sein Konto. Der Bau ist nötig geworden, weil der alte Hühnerstall keinen Boden hatte und sich vergangenes Jahr kurz vor Saisonende ein Marder oder Fuchs durchgegraben und alle Tiere gemeuchelt hat. Die Leiterin der Geschäftsstelle, Johanna Härtl, bedankt sich zur Eröffnung der neuen Saison bei ihrem "Superteam", mit dem das Arbeiten echt Spaß mache.

___

Weitere Informationen:

www.kubz.de

Das ist hier ein Superteam, mit dem das Arbeiten echt Spaß macht.Johanna Härtl, Leiterin der Geschäftsstelle

Information

Im Programmheft, das auch online bereitgestellt ist, sind alle Aktivitäten ausführlich beschrieben. Auskünfte und Anmeldungen über Telefon: 09632/92 00 44 oder unter E-Mail: umweltstation @abtei-waldsassen.de

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp