Jahresabschluss beim Musikantentreff
Sterne der Heiligen Nacht

Ganz im Zeichen des bevorstehenden Weihnachtsfestes stand die letzte Veranstaltung des "Kondrauer Musikantentreffs" in diesem Jahr. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
20.12.2016
51
0

Stammgäste wie einige Neulinge fanden sich zum weihnachtlichen Treffen ein. Die Musikanten warteten mit besinnlichen Melodien und Weisen auf. Und mit stolzen Zahlen.

/Kondrau. Dieter Kannenberg blickte zurück auf die Treffen der zurückliegenden Monate. Demnach waren bei den Musikabenden im vergangenen Jahr 51 Musikanten, Sänger und Geschichtenerzähler zu Gast. Sie waren dabei in 43 Gruppen oder als Solisten aufgetreten. Um bei den Musikantentreffen dabei sein zu können, hätten die Teilnehmer rund 6400 Kilometer zurückgelegt, wobei Herbert Storek aus Kemnath allein schon auf fast 1100 Kilometer kommt. Vier Akteure waren im vergangenen Jahr an allen Treffen dabei - Christine Bleiber aus Mitterteich, Siegfried Ernstberger aus Fuchsmühl, Walter J. Pilsak aus Waldsassen und Herbert Storek. Ein Dank galt auch der Wirtsfamilie Sommer. "Doch was wären wir Musikanten ohne euch, unsere treuen Gäste und Zuhörer, die sie von einem Monat zum anderen auf den Musikantenabend warten." Es bereite Freude mit Musikstücken, Liedern und auch manchem Witz die treuen Besucher zu unterhalten, sagte Kannenberg und sagte im Namen aller Musikanten ein "Vergelt's Gott".

Zum Mitsingen

Das Musikprogramm eröffneten Christine Bleiber und Dieter Kannenberg mit "Sterne der Heiligen Nacht". Sebastian Zeitler aus Waldsassen spielte auf seiner Steirischen "Süßer die Glocken nie klingen" und "Heidschi Bumbeidschi" gefolgt von Peter Brandl auf dem Akkordeon mit "S' Weihnachtet". Mundharmonikaklänge mit Akkordeonbegleitung präsentierte Manfred Märten und Gudrun Arnold mit "Leise rieselt der Schnee" und "Ihr Kinderlein kommet". Der "Andachtsjodler" von Herbert Storek auf der Steirischen animierte die Gäste zum Mitsingen gefolgt vom Waldsassener Gesangsduo Hans Kowatsch und Marianne Helm. Sie behaupteten "Die Propheten ham' verkündet" und "Wenn der Schnee fallt im Dezember".

Das Kondrauer Zitherduo Anni Malzer und Lydia Häckl besangen die "Mistln vom Baam" und "As allerschaints Kindl". Eigene Weihnachtsmelodien intonierte Jürgen Gärtner aus Marktredwitz gefühlvoll auf seiner Steirischen Harmonika. Martina Nickl aus Mehlmeisel, Klaus Konz und Werner Heiter, beide aus Marktredwitz und alle auf der Steirischen, ließen weitere vorweihnachtliche Weisen erschallen denen Albrecht Degenkolb aus Trogen noch "Still, still, still, weils Kindlein schlafen will" folgen ließ.

Besinnlich und lustig

Zwischen den Musikdarbietungen durften auch besinnliche und auch lustige Weihnachtsgeschichten und -gedichte nicht fehlen. Hans Häckl aus Kondrau, Siegfried Ernstberger und Dieter Kannenberg rundeten mit ihren Vorträgen den vorweihnachtlichen Abend vortrefflich ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.