KAB-Seniorentreff
Ein Licht im Dunkeln

Engagierte Mitarbeiter des KAB-Seniorentreffs sind beim letzten Treffen in diesem Jahr ausgezeichnet worden. Von links Gerlinde Bauer, Rosemarie Selch, Marga Roth, Annemarie Bauer, Gertrud Buchhauer, Angela Hetz, Pfarrvikar Pater Romanos, Theresia Härtl, Fridolin Gans und Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
22.12.2016
31
0

Pater Romanos Werner schaute zum Fenster hinaus. Der Pfarrvikar sah die dunkle und neblige Wetterlage und verglich diese mit der Adventszeit - und mit dem Warten auf ein Licht.

Einen schönen besinnlichen Nachmittag erlebten KAB-Senioren jetzt beim letzten Treffen in diesem Jahr. "Im gemütlichen Aufenthaltsraum des Altenheimes St. Maria war kein Platz leer geblieben", wird in der Pressemitteilung der gute Besuch verdeutlicht. Die Besucher lauschten den adventlichen Texten, die von verschiedenen Sprechern vorgetragen wurden. "Ein Licht im Dunkeln" - so war der Text überschrieben und eine Passage lautete: "Wieder ist es Advent geworden und wieder einmal lesen wir die vertrauten Texte. Wir hören die Stimmen der Propheten und sie berühren uns. Ihre Worte klingen nach Verheißung, nach Erwartung, nach Hoffnung, nach Trost und Heimat." Zwischendurch sang die Singgruppe der Eghalanda Gmoi unter der Leitung von Alois Fischer einfühlsame passende Lieder. Pfarrvikar Pater Romanos ging in seiner kurzen Ansprache näher ein aufs Thema "Licht im Dunkeln". Pfarrvikar Pater Marianus lauschte nur, da man in seiner Heimat Indien diese Feiern nicht kennt. Seniorenbeauftragter Siegfried Achatz erzählte von seiner Fahrt nach Salzburg zum Adventsingen.

Ganz leise wurde es im Saal, als Alois Fischer auf seinem Schifferklavier leise Töne anschlug und die verschiedenen Sprecher die Dunkelheit mit allen ihren Facetten beschrieben: "Wo kein Licht ist, ist Verzweiflung, Trostlosigkeit und Unklarheit. Licht macht hell und nimmt die Angst."

Seniorenleiterin Rosemarie Selch bedankte sich bei allen Mitwirkenden. Der zweite Teil war dann mit lustigen Geschichten und Liedern seitens der Eghalanda Singgruppe gestaltet. Die zweite Vorsitzende der KAB Angela Hetz ehrte zum Schluss alle Mitarbeiter des Seniorentreffs für die geleistete Arbeiten im vergangen Jahr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.