Kassecker ist Waldsassen

Kassecker-Geschäftsführer Bernd Fürbringer zog eine durchweg positive Jahresbilanz. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
29.12.2016
100
0

Mehr als zufrieden stimmte das Jahr 2016 die Geschäftsleitung der Franz Kassecker GmbH. Geschäftsführer Bernd Fürbringer zog bei der Jahresabschlussfeier eine durchweg positive Bilanz.

Im Saal des Katholischen Jugendheims in Waldsassen hatten sich wieder zahlreiche Mitarbeiter eingefunden, um das Arbeitsjahr des Bauunternehmens ausklingen zu lassen. Bernd Fürbringer betonte in seinem Rückblick, dass alle Bereiche des Unternehmens im ablaufenden Jahr deutliche Umsatzzuwächse verzeichnet hätten. Insgesamt sei der Umsatz um rund 20 Prozent gestiegen. Die Aussichten auf 2017 stimmten ebenso zuversichtlich: Laut Fürbringer startet das Bauunternehmen mit deutlichen Auftragsüberhängen ins Jahr 2017.

Großes Engagement

"Mit dem gelungenen Neubau auf dem ehemaligen Sportgelände und der damit verbundenen Umsiedlung der Betriebsstätte Wiesau nach Waldsassen wächst zusammen, was zusammen gehört", sagte Bernd Fürbringer. Außerdem würdigte er in diesem Zusammenhang das große Engagement aller am Umzug Beteiligten: "Das war eine logistische Meisterleistung von euch." Dank galt nicht zuletzt aber der gesamten Belegschaft, die durch engagierten Einsatz und hohe Leistungsbereitschaft die sehr guten Jahresergebnisse überhaupt erst möglich gemacht habe, so Fürbringer anschließend.

Stellvertretender Bürgermeister Karl-Heinz Hoyer brachte in seiner Ansprache Freude über die Standorttreue und -erweiterung in Waldsassen besonders zum Ausdruck: "Kassecker ist einfach Waldsassen, und jetzt sieht man das mit drei tollen Gebäuden bereits am Ortseingang - eine Strahlwirkung, auf die jede Stadt nur stolz sein kann."

Für Stimmung im festlich dekorierten Saal sorgte Johannes Günthner von der Kreismusikschule. Er begleitete die Jahresabschlussfeier mit weihnachtlichen Werken auf dem Akkordeon. (Bericht folgt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.