13.11.2017 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Mittelschüler besuchen Urwelt-Museum in Bayreuth In der Eiszeit-Höhle

Die Klassen 7 GTK und 7M der Mittelschule besuchten jetzt im Unterricht das Urwelt-Museum in Bayreuth und erfuhren viele interessante Dinge über die letzte große Eiszeit. In einem Praxistest hatten die Schüler die Möglichkeit, mit Hilfe von Feuersteinen, einem Zunderschwamm sowie trockenem Gras und etwas Holz zu erfahren, wie schwierig es damals war, lebenswichtiges Feuer zu entzünden. Anschließend erklärte Museumspädagogin Dr. Ulrike Albert anhand ausgestellter Fossilien von eiszeitlichen Tieren und einer nachgebauten Eiszeit-Höhle, wie sich das Klima in der Erdgeschichte verändert hat. Interessiert lauschten die Besucher den Erklärungen über die Bewegung der Erdplatten und die Entstehung von Gebirgen und Meeren. Danach durften die Besucher das Museum eigenständig erkunden. Auf großes Interesse stieß die Kristallkammer, welche mit Spiegeln ausgekleidet war. Manch ein Schüler tat sich schwer, den richtigen Ausgang wiederzufinden.

Im Praxistest durften Kinder ausprobieren, wie in der Urzeit Feuer angeschürt wurde. Bild: exb
von Externer BeitragProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.