18.02.2018 - 20:00 Uhr
Waldsassen

Segnungsgottesdienst zum Valentinstag Alle Liebe will Ewigkeit

Über sechs Jahrzehnte gehen Marianne und Kurt Heinzl gemeinsam durchs Leben. Dafür gab es in der Basilika eine besondere Begrüßung. "Das sind die Eisernen", sagte Stadtpfarrer Thomas Vogl, als die Eheleute an der Reihe waren. Gut 25 Paare waren es, die vorm Hochaltar einander die rechte Hand gaben und sich einzeln segnen ließen. Ihr aller Wunsch: Der Herr möge weiterhin dabei helfen, dass die Partnerschaften weiterhin so gut gelingen wie bisher.

Vorm Hochaltar in der Basilika ließen sich an die 25 Paare von Stadtpfarrer Thomas Vogl segnen. Bild: exb
von Paul Zrenner Kontakt Profil

Mitglieder des Sachausschusses Ehe und Familie des Pfarrgemeinderats hatten Liebende und Verliebte am Freitag zum Segnungsgottesdienst eingeladen. Anlass dafür war der Valentinstag, der heuer auf den Aschermittwoch gefallen war. Das Zusammentreffen des Feiertags mit dem Beginn der Fastenzeit thematisierte Pfarrer Vogl in seiner Predigt. "Alle Liebe will Ewigkeit!" - so stand es auf dem Bild, das der Pfarrer zuvor an die Paare austeilte: Es zeigte ein Herz aus Asche, in dessen Mitte ein Kreuz. "Das ist die eigentliche Botschaft am Aschermittwoch", so der Pfarrer über den Spruch unter dem Bild. "In unsere Vergänglichkeit hinein sagt der Glaube: Du, Mensch, bist für die Ewigkeit gesegnet." Der Mensch sei mehr als Asche. Alles Vergängliche könne mit der Liebe die tiefere Wahrheit offenbaren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.