08.01.2016 - 08:23 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Siegerehrung nach Traditionswettbewerb im Schützenheim - Gäste aus Sokolov/CZ und Konnersreuth Pokal für Landkreismeister aus Waldsassen

Kurz vor Jahresende kamen die aktiven Mitglieder der Königlich-privilegierten Schützengesellschaft zum Wettbewerb "Der letzte Schuss" zusammen. Auch in diesem Jahr beteiligten sich an der Veranstaltung Gäste vom befreundeten Polizei-Schießsportclub Sokolov/CZ aus Tschechien mit dem Vorsitzenden Petr Tarant. Zum ersten Male dabei war die Schießgruppe der Soldatenkameradschaft Konnersreuth mit Werner Hoschopf an der Spitze.

Sportleiter Christian Koch (rechts) zusammen mit der Meister-Mannschaft (von links) Horst-Helge Döll, Karl Birner, und Bruno Salomon. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Zunächst galt es, mit der Kleinkaliber-Pistole oder wahlweise mit dem Kleinkaliber-Revolver einen Schuss auf die Glücksscheibe abzufeuern. Nach einer gemeinsamen Brotzeit, bei der im Vereinsheim "Schützenteller" serviert wurden, folgte die Siegerehrung. Die Preisvergabe übernahmen der Organisator, 1. Sportleiter Christian Koch, sowie 3. Schützenmeister Alfred Koch.

Unter den 40 Teilnehmern wurden dazu die Sieger der Glücksscheibe ausgelost. Dabei ging der erste Preis an Peter Plattner. Auf den weiteren Plätzen folgten Oskar Bindl und Karl Birner. Schützenmeister Horst-Helge Döll gab einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr und dankte allen Mitgliedern des Vorstands und des Gesellschafts-Ausschusses sowie den Beteiligten an den Rundenwettkämpfen, den Vereinsveranstaltungen und insbesondere den Arbeitseinsätzen im abgelaufenen Jahr für ihr Engagement. Der Pressemitteilung des Vereins zufolge ist im Anschluss an den Traditionswettbewerb beim Schützenabend die Mannschaft der Königlich-privilegierten Schützen in der Disziplin "Luftpistole - Senioren Auflage sitzend" als Landkreismeister geehrt worden. Sportleiter Christian Koch überreichte den Pokal. Die Mannschaft erzielte 535 Ringe: Karl Birner 184, Bruno Salomon 182 und Horst-Helge Döll 169.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp