03.05.2018 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

SPD-Veranstaltung mit Petra Stark Wohlfühl-Kräuter für daheim

Nach der Theorie folgt die Praxis: Petra Stark führt vor, wie aus Kakaobutter, Haushaltsnatron, Zitronensäure, Mais- oder Kartoffelstärke und ätherischen Ölen eine Badeblume hergestellt wird.

Im Gasthof Goldener Hahn ging es kürzlich bei einer Veranstaltung des SPD-Ortsvereins zum Kräuter zum Wohlfühlen. Kräuterführerin Petra Stark (stehend links) war die kompetente Referentin. Bild: exb
von Redaktion OnetzProfil

(exb) Diese mag zu verhindern, dass die Haut beim Baden austrocknet. Die Kräuterführerin informierte kürzlich bei einem Treffen des SPD-Ortsvereins im Gasthof Goldener Hahn über die Herstellung von Wohlfühl-Produkten.

Schwerpunkt dabei war das Thema: "Für die Haut und zur Entspannung". Petra Stark erklärte etwa die Herstellung von Ringelblumenauszugsöl oder Rotöl aus Johanniskraut. "In lockerer Runde wurden die zahlreichen Zwischenfragen aus dem aufmerksamen Publikum umfassend beantwortet", so SPD-Vorsitzende Angela Baumgartner in der Pressemitteilung.

Aus Ringelblumen- und Johanniskrautöl, Bienenwachs, Sheabutter und ätherischen Ölen stellten die Teilnehmer eine Wohlfühlcreme her. "Zuletzt durfte sich jeder Gast eine Ruhemischung aus Entspannungs-Kräutern wie Lavendel, Rosenblättern, Melisse, Hopfen in ein Gläschen füllen." Aus dieser Kräutermischung könne man mit Alkohol oder Essig ein Auszugsöl herstellen. Man könne die Mischung aber auch direkt in ein Duftsäckchen füllen, als Badezusatz verwenden oder davon einen Tee zubereiten, erläuterte Petra Stark. Sie wies darauf hin, dass jeder die Kräuterprodukte eigenverantwortlich verwenden oder einnehmen müsse. Denn Kräuterführer seien keine Ärzte oder Heilpraktiker. "Kräuter sind keine Allheilmittel, aber sie können Krückstöcke sein." Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung durfte jeder Gast die eigene Kräutermischung - eine Badeblume und ein Töpfchen der Ringelblumen-Johanniskraut-Wohlfühlcreme mit nach Hause nehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.