03.04.2017 - 20:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Sportgala TV Waldsassen Willkommen in der Sportmanege

Nahezu 200 Mitwirkende und rund 600 Zuschauer: Der Turnverein Waldsassen (TVW) präsentierte am Wochenende an zwei Terminen eine großartige Show der Superlative.

von Josef RosnerProfil

"Willkommen in der Sportmanege" - so der Titel der Sportgala am Samstagabend und am Sonntagnachmittag. Das jeweils gut zweieinhalb Stunden dauernde Programm in der Städtischen Turnhalle war eingebettet in eine tolle Show mit brillanten Lichteffekten. TVW-Vorsitzende Silvia Stark und ihre Mannschaft präsentierten sich jung und erfrischend und machten Lust aufs Mitmachen. Moderiert wurde das Programm von Elmar Brandl. Die TVW-Sportgala war eine gelungene Werbeaktion für den Breitensport.

Bike-Sprung

Eröffnet wurde das Programm mit den "Wave Riders" der Four-X-Truppe unter der sportlichen Leitung von Jürgen Burger. Max Stich blieb es vorbehalten, mit seinem Bike und einem Sprung durch das aufgebaute Tuch die Gala zu eröffnen. Danach zeigten die fünf Bike-Fahrer Einblicke in ihr Trainingsprogramm. TVW-Vorsitzende Silvia Stark freute sich über eine zweimal ausverkaufte Halle. Ehrengäste waren Bürgermeister Bernd Sommer und BLSV-Kreisvorsitzender Andreas Malzer. "Schon seit Wochen und Monaten trainieren unsere Sportler für den großen Auftritt. Wichtig sind uns die Freude und der Spaß am Sport", sagte Silvia Stark.

Den Auftakt machten die TVW-Zwerge auf großem Gerät. Um den Nachwuchs braucht dem Verein nicht bange zu sein. Orientalisch dann die "leuchtenden Glücksbringer". Bei Claudia Ebert-Bergmann und Gabi Stich ist der Nachwuchs in besten Händen, wie sich zeigen sollte. Starke Jungs dann beim Knabenturnen. Sie versuchten sich als Gewichtheber und stemmten selbst größte Gewichte in die Höhe. Es folgten die Seiltänzerinnen der Tanzgruppe "Magic" mit einer tollen Show, ehe die Prinzessinnen des Orients mit einem orientalischen Tanz die staunenden Besucher erfreuten.

Anmut und Grazie

"Wilde Tiere und heiße Dompteure" zeigte dann die Tanzgruppe "Laconic", ehe die Rhönrad-Turnerinnen den Besuchern die Schönheit dieser Sportart näher brachten. Voller Anmut und Grazie und mit großen Schwierigkeitsgraden meisterten sie ihre Aufgaben. Als nächstes zeigten die Mädchenturnerinnen, was sie alles auf dem "Kasten" haben, ehe die Karate-Jungs Einblicke in ihre Trainingsarbeit gaben. Dabei zeigte sich deutlich, wie viel Spaß die Ausübung der Kampfkunst bereiten kann.

Stimmungsvoll dann der Auftritt der Ski-Übungsleiter, die zu heißer Musik Skigymnastik zeigten. Selbst Bürgermeister Bernd Sommer ließ sich nicht zweimal bitten und machte flott mit. Nicht fehlen durfte der TVW-Skibär, in jedem Winter der erklärte Liebling der skibegeisterten Kinder. Beendet wurde der erste Teil mit der "turntastischen Höhenakrobatik" der Geräteturner. Die Kinder zeigten ihr Können am Reck, auf dem Trampolin und am Schwebebalken.

Nach der Pause begann der zweite Teil fulminant. Wie fit beim TVW die Damen sind, zeigte sich beim Drums-Step-Jumping. Begeistert ging das Publikum mit, als sich die Damen förmlich in einen Rausch pushten. Die Bewegungen sahen dabei so leicht aus - doch dadurch, dass viel Schweiß floss, war klar, dass enormer Einsatz gezeigt wurde. "Freude an der Freiheit" war ein orientalischer Tanz umschrieben, ehe die Rhönrad-Turnerinnen eine Pferdedressur aufs Parkett zauberten.

Rauschendes Finale

Die Tanzgruppe "Amazing" zeigte mit "Flying Girls" die Schönheit des Showtanzes, ehe das Frauenturnen eine "coole Runde" präsentierte. Die Turnmädchen demonstrierten "Floor Gymnastics", ehe die Bauchtanzgruppe "Thurayya" das Finale einläutete, das mit der "Clown-Akrobatik" der Rhönradturnerinnen ein rauschendes Finale fand. Tosender Beifall belohnte alle Mitwirkenden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.