Straußenfarm am Mitterhof in Waldsassen Lern- und Erlebnisort
Berta Frank ist Erlebnisbäuerin

Eine "Erlebnisbäuerin" ist jetzt Berta Frank . Die Urkunde überreichte der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner bei einer Feierstunde in München. Bild: hfz
Vermischtes
Waldsassen
31.12.2016
104
0

Waldsassen/München. (hfz) Die Weiterbildung zur "Erlebnisbäuerin" hat Berta Frank von der Straußenfarm am Mitterhof absolviert. In München wurde sie dafür kürzlich mit der entsprechenden Urkunde ausgezeichnet. Diese Weiterbildung sei ein weiterer Schritt, um das Angebot der Straußenfarm mit all ihren Tieren weiter auszubauen zu können, so Berta Frank.

Landwirtschaftsminister Helmut Brunner hat bei der Feierstunde Urkunden an insgesamt 28 neue "Erlebnisbäuerinnen" und "Erlebnisbauern" aus ganz Bayern überreicht. Sie alle haben eine 16-tägige Qualifizierung des Ministeriums erfolgreich abgeschlossen. "Jetzt haben Sie das nötige Rüstzeug, um Ihren Hof zu einem spannenden Lern- und Erlebnisort für Jung und Alt zu machen", sagte der Minister. Der Bauernhof sei ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und Natur erlebbar zu machen. Nirgends könne man besser vermitteln, wie Lebensmittel hergestellt werden und Naturkreisläufe funktionieren.

Seit 2004 haben laut Brunner bereits mehr als 400 Bäuerinnen und Bauern die Weiterbildung absolviert und ihren Hof zum Erlebnisbauernhof gemacht. Die Qualifizierung umfasst die Entwicklung und Gestaltung des Angebots ebenso wie Wirtschaftlichkeitsberechnungen, Werbung und Erlebnispädagogik. Zielgruppe der Erlebnishöfe sind neben Kinder-, Jugend-, Senioren-, Behinderten- und Eltern-Kind-Gruppen vor allem Schulklassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.