25.10.2016 - 02:00 Uhr
WaldsassenOberpfalz

Tanzvergnügen mit Prothese

Elisabeth Eißner freute sich über aktuelle und ehemalige Patienten im Jugendheim-Festsaal. "Schaut hin, es funktioniert und ist auch mit euer Verdienst", sagte die Chefärztin der Reha-Klinik zum Pflegepersonal und den Therapeuten.

Mit einer Polka, gespielt von der Band "Schworz & Blau" eröffnete Chefärztin Elisabeth Eißner (rechts) mit einem ihrer ehemaligen Patienten den Tanzabend. Bild: kgg
von Autor KGGProfil

Dass Tanzen selbst mit einer "Total-Endoprothese" (TEP) wieder möglich ist und Spaß machen kann, zeigte sich bei der Veranstaltung der Fachklinik für orthopädische Rehabilitation am Freitagabend. Mit dabei waren Claudia Kost (Zentrumsleitung Pflege Region Nord) und Prokurist Manfred Tretter sowie Referentin Dr. Kerstin Stiller von der Schön-Klinik in Bad Aibling.

Schmerzen vergessen

Tanzen und die passende Musik dazu sei etwas ganz wunderbares, und dabei vergesse man auch die Schmerzen, die man vorher hatte, sagte Chefärztin Elisabeth Eißner. Dass dies auch funktioniere, dazu habe man diesen Tanzabend auch organisiert. Dieser solle zeigen, dass nach einer Operation und der entsprechenden Reha wieder Lebensqualität und Lebensfreude möglich seien. Nach einer Polka und einem Walzer, gespielt von der Band "Schworz & Blau" mit Musikern des Musikverein Waldsassen (Stadtkapelle) unter Leitung von Franz Bartl und Musikverein-Vorsitzenden Peter Erl gab es zunächst eine Tanzpause. Dabei ging Dr. Kerstin Stiller in einem kurzen Vortrag den an diesem Abend nahe liegenden Fragen nach: Wie lange es dauert, bis Patienten nach einer Operation aufs Tanzparkett dürfen. Wie wichtig Tanzen für TEP- Patienten ist, was man beachten muss und man sich zutrauen kann. Danach füllte sich rasch die Tanzfläche: Nicht nur allein mit ehemaligen Patienten und ihren Partnern, sowie auch von den vielen Gästen. Unter ihnen war auch der Waldsassener Seniorenbeauftragte Siegfried Achatz. Auch eine Linedance-Formation trat auf und zeigte im Sitzen verschiedene Möglichkeiten der Bewegung.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.