VdK-Ortsverband Waldsassen
Mitgliederzahl wächst weiter

Zahlreiche Ehrungen für 10 bis 40 Jahre Mitgliedschaft beim VdK-Ortsverband sind bei der Jahreshauptversammlung ausgesprochen worden. Kreisgeschäftsführer Harald Gresik (3. von links) und Bürgermeister Bernd Sommer (2. von links) überreichten jeweils die Urkunde und die Ehrennadel. Bild: kdi
Vermischtes
Waldsassen
28.03.2018
77
0
 
Ein Teil der neu gewählten Vorstandsriege mit Monika Kirschbaum, Kassenwartin Regina Zeitler, 2. Vorsitzendem Werner Dekrell, Edeltraud Seuz, Schriftführerin Roswitha Bittner, Johann Haberkorn, Bürgermeister Bernd Sommer und Alois Kirschbaum. Kreisgeschäftsführer Harald Gresik (rechts) wünschte dem Führungsteam ein erfolgreiches Wirken. Bild: kdi

9 Austritte und 10 Sterbefälle. Und trotzdem wächst der VdK-Ortsverband weiter. Er ist inzwischen der zweitstärkste im Landkreis.

Nach 35 Neuaufnahmen zählt der Ortsverband inzwischen 466 Personen, wie bei der Mitgliederversammlung im Gasthaus "Goldener Hahn" zu hören war. Bei dem Treffen standen Berichte des Vorstands, dessen Neuwahl und die Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung.

Regina Zeitler bedankte sich im Namen des erkrankten Vorsitzenden Sebastian Zeitler zu Beginn des Rechenschaftsberichtes bei den Mitarbeitern der Kreisgeschäftsstelle für die stets gute Zusammenarbeit und unterstrich die Unterstützung der Mitglieder bei der Sammlung "Helft Wunden heilen!" Als großen Erfolg bezeichnete sie die Fahrt zur Messe "66 plus" nach München. Auch standen wieder zahlreiche Kranken- und Geburtstagsbesuche auf dem Programm.

Vor allem die vier Hauptveranstaltungen - Faschings- und Muttertagsfeier, Gartenfest und Adventsfeier - waren sehr gut angenommen und besucht. Die Urlaubsfahrt nach Moravske-Toplice/Slowenien in die "Terme 3000" war mit über 30 Teilnehmern ein voller Erfolg. In diesem Jahr geht die Reise nach Bled am See in der slowenischen Region Oberkrain. Mit der Bitte an die Mitglieder um Unterstützung bei der Sammlung "Helft Wunden heilen" schloss sie den Bericht des Vorsitzenden.

Dem Kassenbericht, vorgetragen von Kassenwartin Regina Zeitler, konnte ein positiver Kontenstand entnommen werden. Für ihre vorbildliche Kassenführung, geprüft vom Kreisverband, erhielt sie Lob und Anerkennung.

Anwalt und Partner

Bürgermeister Bernd Sommer überbrachte die Grüße des Stadtrates sowie des Seniorenbeauftragten Siegfried Achatz und der Beauftragten für Menschen mit Behinderung Petra Sommer-Stark und lobte den guten Besuch der Versammlung und die Aktivitäten der Vorstandschaft und der Mitglieder. Den Sozialverband VdK bezeichnete er als Anwalt und Partner seiner Mitglieder. Er brachte auch seine Hoffnung zum Ausdruck dass sich mit der neuen Regierung hinsichtlich Kapazitäten in den Krankenhäusern, sowohl nach Anzahl der Patientenbetten als auch zum Personalbestand, eine positive Entwicklung eintreten werde.

VdK-Kreisgeschäftsführer Harald Gresik dankte für die ehrenamtliche Arbeit und lobte die Aktivitäten auf Ortsebene. Hinsichtlich der Mitgliederbewegung äußerte der Sprecher sein Bedauern über das Ausscheiden von Mitgliedern: Sie kündigten, sobald sie über den VdK ihre Angelegenheiten zur Zufriedenheit erledigt wissen, dem Verband die Mitgliedschaft auf. "Sie sollten dabei bedenken, dass beispielsweise später noch Gebrechen dazukommen könnten, deren Honorierung sie dann ohne die Hilfe des VdK durchsetzen müssten", erklärte Gresik.

Neuwahl ohne Probleme

Eine persönliche Beratung durch den VdK sei - trotz Internets - besser, da hier speziell auf den Fall eingegangen werden könne. Dazu verweist er auf 5589 Mitglieder, die dem VdK im Kreisverband ihr Vertrauen schenken. So habe sich die Zahl der fach- und sachkundigen Beratungen durch den VdK in den letzten Jahren nahezu verdoppelt.

Der Sprecher merkte dabei an, dass nicht in allen Fällen der gewünschte Erfolg erreicht werden kann. Gesetzliche Vorgaben schränkten die Möglichkeiten ein. Gresik hoffte dabei auf die Umsetzung der Koalitionsvereinbarungen in Berlin, die eine Verbesserung bringen könnten. Schon bei der Vorbereitung zu den Neuwahlen hatten sich alle Vorstands Mitglieder bereit erklärt in ihren Ämtern weiter aktiv tätig zu sein. So gingen die Neuwahlen, geleitet von Kreisgeschäftsführer Harald Gresik, schnell über die Bühne. Es wurden gewählt: 1. Vorsitzender Sebastian Zeitler, 2. Vorsitzender Werner Dekrell, Kassenführung Regina Zeitler, Schriftführerin und gleichzeitig Frauenvertreterin Roswitha Bittner. Beisitzer sind Johann Haberkorn, Sonja Hutzler, Alois und Monika Kirschbaum, Angelika und Hans Kowatsch sowie Edeltraud Seuz. Info-Kasten

Jahrzehnte im VdK-Ortsverband17 der 57 zu ehrenden Mitglieder waren zur Versammlung gekommen. Den treuen VdK-Mitgliedern verlieh Bürgermeister Bernd Sommer gemeinsam mit Kreisgeschäftsführer Harald Gresik Urkunde die Jubiläumsnadel. Für 10 Jahre Treue zum VdK sind geehrt worden Josef Bergmann, Ludwig Blay, Siegmund Hofmann, Horst Steppan, Stefan Schaumberger, Werner Broda, Ute Haibach, Peter Hutzler, Elmar Hutzler, Elfriede Erl, Lorenz Schaumberger, Birol Usta, Manfred Dietz, Wilfried Reichl. Otto Schnierer, Konrad Weiß, Silvan Rosner, Reinhard Weber, Manfred Hausner, Günther Pötzl, Wilhelm Lang, Alois und Monika Kirschbaum sowie Helmut Schmid. 15 Jahre beim VdK sind Edmund Bittner, Peter Hauer, Edgar Müller, Joachim Ernstberger, Maximilian Franz, Katharina Schröpf, Maria Schwientek, Gerhard Sieber, Walter Güra, Johann Schaumberger, Brigitte Kirschbaum, Karin und Max Kreitmeier, Roman Pritzl, Werner Rothaler, Siegfried Rosner, Ulrike Bergauer, Reinhard Heller und Renate Kreuzer. Auf 20 Jahre Mitgliedschaft können zurückblicken Annelies Bauer, Josef Ksciuk, Helmut Rüth, Adolf Fuhrmann, Jürgen Zeitler, Bernhard Kraus und Ludwig Wolf. Für 25 Jahre wurden geehrt Agnes und Josef Bartl, Karin Meyer, Angelika Kowatsch und Josef Sticht. Für stolze 40 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielt schließlich Agnes Peter die Jubiläumsurkunde und eine Ehrennadel überreicht. (kdi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.