Vier Monate vor Silvester: Polizei beschlagnahmt verbotene Böller
16-Jähriger sorgt für Jahreswechsel vor

Unter der Abdeckung der Reserverad-Mulde entdeckten die Beatmen verbotene Silvesterkracher. Bild: Bundespolizeiinspektion Waidhaus
Vermischtes
Waldsassen
21.08.2017
126
0

Silvester ist erst in vier Monaten, ein 16-Jähriger aus Oberfranken hat sich aber schon jetzt um genügend Böller gekümmert. Laut einer Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Waidhaus entdeckten die Beamten der Bärnauer Bundespolizei und des Selber Zolls bei einer Kontrolle am Sonntag in Waldsassen die unerlaubten Kracher.

Der Jugendliche hatte sich mit 52 Stück Pyrotechnik eingedeckt und versteckte sie im Auto seines Freundes. Laut der Polizei entdeckten die Beamten die Böller unter der Abdeckung der Reserverad-Mulde. Die teure Entsorgung der Silvesterknaller muss der Beschuldigte zahlen. Außerdem bekommt er eine Anzeige wegens des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.