Waldsassen nun "Genussort"
Sommer strahlt

Für diese Urkunde nahm Bürgermeister Bernd Sommer (links) gerne die Fahrt nach München auf sich. Staatsminister Helmut Brunner (rechts) zeichnete Waldsassen als "Genussort" aus. Bild: exb/Baumgart
Vermischtes
Waldsassen
06.03.2018
257
1

Waldsassen/München. Nun ist es amtlich: Waldsassen darf sich mit dem Attribut "Genussort" schmücken. Bei einem Festakt in München hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am Montag der Klosterstadt diesen Titel verliehen - zusammen mit 45 anderen bayerischen Städten, Gemeinden und Zusammenschlüssen.

Sie sind die Gewinner der ersten Wettbewerbsrunde, die Brunner im vergangenen Jahr ausgelobt hatte, um der Öffentlichkeit die kulinarischen Schätze und Traditionen im Freistaat näher zu bringen.

Mit dem Wettbewerb will Brunner zum 100-jährigen Bestehen des Freistaats 100 Orte im Freistaat, die sich durch besondere kulinarische Angebote und Traditionen auszeichnen, würdigen. Die Klosterstadt Waldsassen führte unter anderem die Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen GmbH & Co. KG, die Lebkuchenbäckerei Rosner, die Mitterhofer Straußenfarm, die Milchtankstelle von Michael Richtmann, die Angusrinder von Kapplwirt Thomas Rosner, die Imkereiprodukte von Josef Ernst aus Münchenreuth sowie das Kloster Waldsassen als Ursprungsort der weit verbreiteten Karpfenzucht ins Feld. Neben Waldsassen hat diesen Titel in der Oberpfalz bislang nur die Bierstadt Amberg erhalten.
1 Kommentar
67
Franz Wölfl aus Mitterteich | 07.03.2018 | 10:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.