Kassecker stellt 15 Auszubildende ein
Beste Chancen auf Übernahme

Die Geschäftsführer Josef Andritzky (rechts) und Manfred Rosner (Zweiter von rechts) hießen mit den Bereichsleitern sowie dem Betriebsrat insgesamt 15 Jugendliche zum Ausbildungsstart willkommen. Bild: exb
Wirtschaft
Waldsassen
05.09.2017
891
0

Kassecker-Geschäftsführer Manfred Rosner begrüßt 15 junge Kräfte im Waldsassener Traditionsunternehmen. Zum Einstieg gibt es einen Kennenlern-Workshop. Rosner: "Ein neuer, spannender Lebensabschnitt beginnt."

Neben der Geschäftsführung begrüßten auch die jeweiligen Bereichsleiter sowie die Jugendvertreterin und der Vorsitzende des Betriebsrats die neuen Auszubildenden bei Kassecker. "Wir geben euch gerne alles mit, was ihr für eure Ausbildung braucht und stehen euch jederzeit mit offenem Ohr sowie Rat und Tat zur Seite", so Geschäftsführer Manfred Rosner. Erstmals bei Kassecker wurden den Auszubildenden auch sogenannte Berufspaten an die Seite gestellt. "Die Berufspaten sind selbst Auszubildende und euer direkter Draht sowie Orientierungshilfe während eures ersten Ausbildungsjahres", erklärte dazu Manfred Rosner. Das Unternehmen, den Beruf und die Azubi-Kollegen kennenlernen - dafür organisierte Kassecker eigens für die neuen Lehrlinge einen Workshop. Unter der professionellen Leitung der Personalmanagement-Beraterin Dr. Jasmin Balzereit konnten die Jugendliche so ihre ersten Kenntnisse und Kontakte, die sie bereits beim gemeinsamen Eltern- und Azubi-Info-Tag im Juli gesammelt beziehungsweise geknüpft hatten, weiter vertiefen. Zum Ausklang eines spannenden ersten Tages im neuen Lebensabschnitt lud die Kassecker-Geschäftsführung zum gemeinsamen Mittagessen.

Als Industriekauffrau beziehungsweise Industriekaufmann werden Aleyna Yavuz, Alena Wölfl und Nico Heinz ausgebildet. Simon Häcker erlernt den Beruf des Bauzeichners. Gleich vier junge Männer haben sich für die Ausbildung zum Maurer entschieden: Leonhard Böhm, Jannek Mois, Mohammed-Emin Özdemir und Sven Zintl. Im Rohrleitungsbau freuen sich die Ausbilder auf Jonas Laab. Lukas Schreyer und Lukas Gerl treten ihre Lehre zum Land- und Baumaschinenmechatroniker an. Die Kassecker Stahl- und Metallbau GmbH freut sich über drei neue Lehrlinge: Nadja Träger, Tristan Band sowie Jonas Häring erlernen den Beruf des Metallbauers, Fachrichtung Konstruktionstechnik. Bereits zum 1. August startete Christoph Schober ins Berufsleben bei Kassecker. Als dualer Student wird er neben der Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer zusätzlich den Bachelor-Studiengang im Bauingenieurwesen absolvieren.

Hohe Ausbildungsquote

Mit derzeit 41 Auszubildenden weist die Kassecker-Gruppe eine beachtliche Ausbildungsquote von über neun Prozent auf. "Damit liegen wir deutlich über dem bundesweiten Branchenschnitt von vier bis fünf Prozent", so Manfred Rosner. "Und die Übernahmechancen stehen gut. Wir sind bestrebt, mit euch gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten. Bringt euch ein - für euch und für uns", so Rosners abschließender Appell an die neuen, jungen Mitglieder der Kassecker-Familie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.