29.03.2018 - 20:00 Uhr
Waldthurn

Brieftaubensport mit Ergebnissen Einsatzstelle Spielberg - Flossenbürger Erfolge - In Champions League - RV wacker geschlagen

Die Brieftauben-Einsatzstelle Spielberg kürt ihre Meister. Die erfolgreichsten Züchter kommen allerdings aus einem Nachbarort.

Die erfolgreichen Brieftaubenzüchter der Einsatzstelle Spielberg freuen sich über ihre Pokale und Trophäen. Bild: fvo
von Franz VölklProfil

Spielberg. Die sieben Züchter aus Waldthurn, Floß und Flossenbürg trafen sich zur Meisterschaftsfeier beim "Wirtsheiner". "Wir haben hier eine klasse Einsatzstelle, können vertrauensvoll schalten und walten was nicht selbstverständlich ist", dankte stellvertretender Einsatzstellenleiter Peter Sollfrank dem Hausherrn Ludwig Gmeiner. Einen besonderen Dank und beste Genesung schickte der Sprecher Richtung Weiden an den Züchterfreund und Gönner der Einsatzstelle, den 80-jährigen Hans Balk. Er war von der Treppe des Taubenschlags gestürzt und hatte sich dabei verletzt.

Einsatzstellenmeister 2017 wurde im Altflug mit 4 Tauben, 43 Preisen und 15.676 Preiskilometern die Flossenbürger "Erfolgsschlaggemeinschaft" Elisabeth und Klaus Semmelmann/Schuh. Es folgte die Schlaggemeinschaft Hans, Josef und Joe Lurtsch mit 4 Tauben, 41 Preisen und 14 331 Preiskilometern. Den Flossenbürger Erfolg machte die Schlaggemeinschaft Josef und Roswitha Strunz (30 Preise und 11.206 Preiskilometer) mit dem 3. Platz perfekt.

Einsatzstellenmeister im Jungflug mit 4 Tauben auf 5 Flügen wurde ebenfalls die Schlaggemeinschaft Lurtsch (20 Preise). Der beste Vogel auf allen Flügen ist mit der Nummer 747 (11 Preise und 3767 Preiskilometer) im Besitz von Semmelmann. Auch das beste Weibchen (auf allen Flügen) flattert mit der Ringnummer 101 im gleichen Taubenschlag. Der Sieger in der Kategorie "beste Jungtaube" fliegt mit der Nummer 1203 und 6 Preisen im Lurtsch-Schlag.

Besonders schwer sei es für die Spielberger Einsatzstelle, der "Champions-League-RV Pleystein" angegliedert zu sein, meinte Sollfrank. Bei der Vielzahl an Spitzenzüchtern sei es in dieser Reisevereinigung schwierig, Preise zu fliegen. Deshalb seien die erreichten Ergebnisse besonders hoch zu bewerten. Die Schlaggemeinschaft Lurtsch errang hier die 1. RV-Meisterschaft im Altflug mit 40 Preisen. Ebenso stellte die gleiche Schlaggemeinschaft den 1. RV Weibchenmeister mit 24 Preisen und die beste Jungtaube (6).

Die meisterhaften Flossenbürger wurden auch RV-Generalmeister mit 60 Preisen. Züchtergemeinschaft Semmelmann stellt mit 40 Preisen den RV-Männchenmeister. Verbandsauszeichnung in Silber erhielt die Waldthurner Schlaggemeinschaft Sollfrank/Franke.

Zusammen haben die Züchterschläge Lurtsch, Semmelmann/Schuh sowie Strunz alleine 10 Mal einen Konkurs (Gewinn) eingeflogen. "Wir haben in unserer Einsatzstelle keinerlei Neid und Missgunst", stellte Sollfrank abschließend fest. Jeder gönne dem anderen trotz der Konkurrenz einen "guten Flug!".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.