13.06.2017 - 14:50 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Familiennachmittag beim Heimatfest Kleine Kulturträger ganz groß

Der Montag ist beim Heimatfest als Familientag überschrieben. Dabei zeigen die jungen Waldthurner ihr musikalisches Können.

Das Heimatfest bot für "Amicanti", "Canti-Kids" und die Musikschule Stefan Karl eine große Bühne. Bild: fvo
von Franz VölklProfil

(fvo) "Ihr seid in unserer Marktgemeinde echte Kulturträger", schwärmte Bürgermeister Josef Beimler beim Familien-Heimatfesttag von den Chorleiterinnen Manuela Grünauer und Monika Stahl. Der Familientag für Jung und Alt begann mit einem Nachmittagsgottesdienst in der Pfarrkirche, den die Landvolk-Familiengruppe mit Silvia Stahl an der Spitze gestaltet hatte und der Jugendchor "Amicanti" begleitete. Anschließend zeigten die Mädchen und Buben der Musikschule Stefan Karl in der Riedl-Festhalle, was sie alles gelernt hatten.

Das Bläserensemble Waldthurn, die Musikschul-Band, Flötengruppe, das Trompetenensemble und die Volksmusikgruppe der Musikschule traten auf. Auch viele Solisten präsentierten mit den unterschiedlichsten Instrumenten ihr Können. Die 15-jährige Hannah Reil und die gleichaltrige Alexandra Jaworski legten in Klavierbegleitung von Annika Pankotsch (16 Jahre) mit "Let her go" und "When we were young" zwei klasse Solo-Gesangstücke hin. Es war schon beeindruckend, welche Musiktalente aus der Marktgemeinde sowohl beim Jugendchor "Amicanti", den "Canti-Kids" und auch der Musikschule an diesem Tag auf der Bühne standen.

"Amicanti" sang unter anderem vom "Happy Day" und beim "Lean on me" übernahm Anja Riedl aus Albersrieth einfühlsam den Solopart. Die "Canti-Kids" forderten die Zuhörer auf, es doch mal mit Gemütlichkeit zu probieren.

Annelie Kraus, Hannah Reil, Alexandra Jaworski und Michaela Pflaum präsentierten ihren "Cup Song" in Kombination mit Sologesang, Chor und Bechern. Alle Beteiligten des Programms traten zum Schluss beim "Amazing Grace" auf die Bühne. "Auch musikalisch liegt Waldthurn auf der Sonnenseite", meinte eine Besucherin.

Gast aus Columbia

Bürgermeister Josef Beimler begrüßte beim Familientag extra Hubert Holfelner aus Columbia im US-Bundesstaat South Carolina. Er ist ein echter Waldthurner, lebt seit 18 Jahren in den Vereinigten Staaten und ist zur Feier des Heimatfests extra in seine alte Heimat gekommen. (fvo)

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.