18.04.2018 - 20:00 Uhr
WaldthurnOberpfalz

KLJB Waldthurn mit Neuwahlen Nächste Runde startet

Bürgermeister Josef Beimler ist begeistert vom Engagement der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Waldthurn. Die jungen Leute gehen mit einem neuen Vorstand die nächsten Aktionen an.

Eine Leichtigkeit ist es für die Waldthurner Landjugend (KLJB), ihre neue Führungsmannschaft zu besetzen. Vorsitzende bleiben Hannah-Sophia Hornstein (vorne, Zweite von links) und Julian Steiner (vorne, links). Bild: fvo
von Franz VölklProfil

"Das Interesse der Jugend an der kirchlichen und weltlichen Gemeinde ist groß", schwärmte Bürgermeister Beimler bei der Jahreshauptversammlung der KLJB. 52 junge Christen hatten sich eingefunden, um den Vorstand, der traditionell "Runde" heißt, für die kommenden zwei Jahre zu wählen.

Hannah-Sophia Hornstein und Julian Steiner werden als Vorsitzende die Geschicke der 180 Mitglieder starken homogenen Jugendgruppe leiten. Schon am Nachmittag luden die KLJB-Mitglieder Kinder zu Spiel und Spaß ein und bastelten mit ihnen Fingerrosenkränze. Beim Regenbogen-Jugendgottesdienst, den der Chor "Amicanti" gestaltete, wurden die Rosenkränze gesegnet.

"Bei der KLJB steht das B für Bewegung, bei euch ist in jede Richtung was los", resümierte Pfarrer Norbert Götz, der als geistlicher Beirat für die Gruppe neu gewählt wurde. Er bekam von Hornstein ein Landjugend-Shirt überreicht und freute sich, dass auch das "K" im Namen der jungen Gemeinschaft ausgelebt werde.

Franziska Ebnet hatte mit einer amüsanten multimedialen Bilderpräsentation zur Freude aller die "Wichtigkeiten" des vergangenen Jahres gesammelt. So standen Aktivitäten wie ein Vortrag über Flucht und Asyl, der Jugendtag auf dem Fahrenberg, die Fußballmarktmeisterschaften und das Heimatfest an, wobei die KLJB innerhalb kürzester Zeit die Riedlfesthalle in eine Beachmeile gestaltet hatte. Bildliche Erinnerungen an den Landjugendurlaub in Neukirchen am Großvenediger waren auf der Leinwand zur Freude aller zu sehen. Dabei wagten die Mitglieder schon mal bei einer Rast am Autobahnparkplatz ein Tänzchen, was die Reisenden mit Erstaunen quittierten. "Nacht der Lichter", Alten- und Krankensingen, Zoiglabend oder auch die Erntedankfeier waren einige weitere Höhepunkte.

Kassier Felix Griesbach ging auf die Finanzen der Landjugend ein und berichtete über 124 Buchungen. "Wir stehen nicht schlecht da." Der Finanzchef stellte allerdings sein Amt zur Verfügung. Die Kasse bleibt aber am Lennesriether Haselranken, seinen Bruder Simon Griesbach wählte die Versammlung als Nachfolger. Laura Anzer aus Albersrieth wurde zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Der Lennesriether Lukas Ertl ist weiterhin der männliche zweite Vorsitzende.

Neue Schriftführerin ist Dorothee Pleyer. Fahnenträgerin ist Annelie Kraus vom Waldthurner Schützengarten. Matthias Ebnet trägt weiterhin das Landjugendbanner. Beisitzer sind Jonas Kraus und Johannes Pleyer aus Waldthurn, Felix Schwab und Theresa Völkl aus Spielberg. Die Kasse prüfen Alexander Lukas sowie Josef Stangl.

Einen kurzen Überblick gab Felix Griesbach hinsichtlich des großen Fests "100 Jahre KLJB Waldthurn", das vom 24. bis 26. Mai 2019 in Lennesrieth über die Bühne geht. Als Ehrenschirmherrn wollen die Verantwortlichen Pfarrer Götz und als Schirmherrn Bürgermeister Beimler gewinnen. Zuerst wird aber die zweitägige Sommerwiesn am 1. und 2. Juni in Albersrieth gefeiert.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.