04.08.2017 - 13:48 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Zu Besuch im Bauerngarten in Spielberg Ländliche Idylle

Rita Schmid hat gut zu tun. Neben der Arbeit mit Kühen, Kälbchen und Ackerbau bewirtschaftet sie in Spielberg bei Waldthurn einen Bauerngarten mit allerlei Zier- und Nutzpflanzen. Und sie weiß um das Geheimnis, das alles auch zu genießen.

von Gertraud Portner Kontakt Profil

Langeweile kennt man am Bauernhof das ganze Jahr nicht. Das ist auch bei der Familie Schmid in Spielberg der Fall. Morgens und abends wollen die 60 Kühe gemolken werden und dazwischen gibt es in Haus, Hof und Feld jede Menge zu tun. Trotzdem kann Rita Schmid stolz auf ihren Bauerngarten sein, der vielseitig, üppig und rustikal gleichermaßen ist. "Zwischendurch", sagt sie, "ist Garteln angesagt", also wie vormittags vorm Kochen oder am Abend nach der Stallarbeit. Das geht im Juni oder Juli schon mal bis 22.30 Uhr. "Es ist Erholung für mich. Da kann ich so richtig abschalten", sagt sie und ergänzt etwas nachdenklich, "es ist meins, das brauche ich."

Am liebsten bunt

Seit 1980 bewirtschaftet sie mit Ehemann Alfons das landwirtschaftliche Anwesen am Ortsrand von Spielberg. Der Garten kam nach und nach dazu: die Rabatten, die den gepflasterten Innenhof auflockern, die Beete am Stall und den Nebengebäuden, der Blumenschmuck an den Fenstern und natürlich der Bauerngarten gegenüber der Hofstelle. Hier, auf der ehemaligen Wiese, kann sich die Landwirtin so richtig austoben. Es ist eine fast unbegrenzte Spielfläche für das kunterbunte Nebeneinander von Zier- und Nutzpflanzen.

"Hier haben sich Stiefmütterchen und Löwenmaul ausgesät", sagt sie und lenkt den Blick auf die kleinen Pflänzchen, die da bleiben dürfen, wo sie sich niedergelassen haben. Ihre Lieblingsblumen sind Rosen und Hortensien. Und Funkien, "denn die sind pflegeleicht und haben ein so schönes Blatt". Die Hortensien stecken in großen Plastiktöpfen. Zum Überwintern werden sie im Spätherbst samt Topf im Garten eingegraben und ab Frühjahr ins Gewächshaus gestellt (Frostschutz mittels Kerzen). Nach den Eisheiligen dürfen sie ab Mitte Mai wieder ins Freie und erfreuen dann im Sommer mit ihren großen Blütenbällen.

Vielerorts verschwunden sind Blumen an Fenster und Balkon. Rita Schmid findet das schade, denn gerade in bäuerlich geprägten Dörfern gehöre das doch dazu. Sie hat an jedem Fenster eine Kiste mit Geranien oder Petunien stehen. Damit sich die Blüte schön entwickelt, gibt sie einen Langzeitdünger in das Gemisch aus gekaufter Blumenerde und Kompost. Alle zwei Tage wird gegossen; einmal wöchentlich gibt's als Zusatz einen Billig-Flüssigdünger. Rund um den Bauerngarten sorgen Sträucher für eine geschützte Lage. Heidelbeeren und Himbeeren erfreuen die Familie als Kuchenbelag oder Nachspeise (eingefroren auch im Winter). Johannisbeeren werden zu "falschem Preiselbeerkompott" eingekocht. Das Gemüse ist im unteren Bereich des Gartens zu Hause: Zucchini, Salat, Tomaten, Bohnen, Gurken und allerlei Kräuter beleben in den Sommermonaten den Speiseplan. Rote Rüben halten sich im Felsenkeller bis zum Frühjahr.

Romantik und Ruhe

Wenn die Gurkenpflanzen schwächeln, dann wird der Endiviensalat ins Mistbeet und Gewächshaus gepflanzt (Ende Juli/Anfang August). "Zusätzlich zugedeckt mit einem Vlies kann bis zum Frühjahr geerntet werden", betont die Bäuerin. Bald sind auch die gestreiften Melonen mit ihrem orangen Fruchtfleisch geerntet, dann sät sie den Feldsalat aus. "Ich mag auch den Herbst mit seinen bunten Farben", erklärt sie lachend. Denn Dekorieren das ist auch so ein Steckenpferd. Gut platziert findet man Holzscheiben, alte Fenster oder Tafeln, welche Rita Schmid mit Sprüchen verziert hat. Ein Beispiel: "Die ganze Natur ist eine Melodie, in der eine tiefe Harmonie verborgen ist." Genau. Bauerngärten wecken die Sehnsucht nach Romantik, Ausgleich und Ruhe. Und diese findet die Bäuerin in der Auszeit, die sie hier verbringt. Egal, ob sie Unkraut zupft, Bohnen erntet oder die Stille genießt.

Gartenmesse

25. bis 27. August

Gartenzauber Aldersbach (bei Passau). Im Klosterhof und Barockgarten werden rund 80 Aussteller aus dem ganzen Bundesgebiet sowie einige internationale Händler erwartet.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.