07.07.2017 - 20:00 Uhr
WaldthurnOberpfalz

5831 Euro aus europäischem Fördertopf für Waldthurn Geld für Partnerschaft

(fvo) "Partnerschaft kann nur gelingen, wenn man sich noch besser kennenlernt", meinte der Partnerschaftsbeauftragte der Marktgemeinde, Uli Völkl. Da gemeinsame Aktionen aber auch finanziell oft sehr aufwendig sind, hat die Kommune einen Förderantrag gestellt. Die Mittel aus dem Programm "Ziel ETZ des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" der Europäischen Union sind nun genehmigt. Im Programm zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Bayern und Tschechien gibt es von Euregio Egrensis 5831 Euro.

Partnerschaftsbeauftragter Uli Völkl, Kämmerer Josef Götz und Bürgermeister Josef Beimler freuten sich über den Besuch Alexander Dietz sowie Harald Ehm (von links) von Euregio Egrensis. Die beiden Männer aus Marktredwitz hatten über 5000 Euro mitgebracht. Bild: fvo
von Franz VölklProfil

Bürgermeister Josef Beimler und Kämmerer Josef Götz stellten dem Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Euregio Egrensis, Harald Ehm, und dessen Stellvertreter Alexander Dietz bei deren Besuch im Rathaus die Städtepartnerschaft zwischen Waldthurn und Hostau vor. Der Zuschuss dient der Finanzierung gegenseitiger Besuche 2017. Geplant sind ein gemeinsamer Ausflug zum historischen Geschichtspark Bärnau, die grenzüberschreitende Kolowrat-Rallye, ein Theaterbesuch in Hostau oder eine Fahrt der vier Ortsfeuerwehr zu ihren tschechischen Partnern. Die Festdamen und -burschen des Heimatfests präsentierten bei einer Countryshow im Mai das Fest in Waldthurn und erhalten nun ebenfalls finanzielle Unterstützung.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp