30.06.2016 - 02:00 Uhr
WaldthurnOberpfalz

Schüler aus Waldthurn und Hostau messen sich Sport verbindet

An der Grundschule war ein internationales Sportfest angesagt. Die Schüler aus Waldthurn und Hostau stellten dabei ihre körperliche Fitness unter Beweis. Rektorin Tanja Willax-Nickl begrüßte unter dem Motto "Sport verbindet und lässt Grenzen schwinden" die 40 Gäste aus Tschechien, die Lehrer Eva Hegrová, Trauda Deckerová und Marie Zdeborová sowie die neue Rektorin Zdenka Spinlerová.

Auch Weitsprung stand beim internationalen Sportfest in Waldthurn auf dem Programm. Bild: fvo
von Franz VölklProfil

Nach dem Aufwärmen mit Lehrerin Sabine Rudloff wurde es ernst. 50-Meter-Lauf, Weitwurf mit Schlagball und Weitsprung waren gefragt. Wer bei den einzelnen Disziplinen warten musste, konnte sich bei der Spielestation mit den Pausenkisten, Tischtennis und Badminton beschäftigen. Der Elternbeirat servierte Melonen, Laugenstangen und Getränke für die Sportler sowie Kuchen für Lehrer und Helfer.

Weitere Höhepunkte

Die deutschen Fußballer verloren den Vergleich gegen ihre tschechischen Freunde mit 2:1. FSV-Jugendkoordinator Lothar Schön war Schiedsrichter. Die Gummibärchenwurfmaschine und Eis für alle Teilnehmer waren weitere Höhepunkte. Abschließend erhielt die Schule aus Böhmen eine offizielle Teilnahmeurkunde und einen Tischtennisschläger als Geschenk. "Das Sportfest belebt die Partnerschaft und das Kennenlernen der neuen tschechischen Rektorin", meinte Willax-Nickl.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.