11.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Radtour, Badeurlaub, Wohnmobil, Playmobil-Park: Wie die Oberpfälzer Politiker urlauben Auf den Spuren von "Vom Winde verweht"

Da ist dann Entspannung angesagt und wenn es irgendwie geht Smartphone- und Laptop-Pause. Dr. Karl Vetter (Freie Wähler), Landtagsabgeordneter aus Roding (Kreis Cham)
von Frank Werner Kontakt Profil

Sozialministerin Emilia Müller zum Beispiel verbringt ihren Urlaub heuer in der Oberpfalz. Die CSU-Bezirksvorsitzende aus Bruck (Kreis Schwandorf) freut sich darauf, "Zeit mit meiner Familie und meinen Enkeln zu verbringen, in Ruhe ein Buch zu lesen und gemeinsam mit meinem Mann Freunde zu besuchen". An Ausflügen hat Müller das benachbarte Böhmen im Visier: "Dort stehen einige Klöster und Kirchen auf dem Besichtigungsprogramm, aber natürlich auch die gute böhmische Küche lockt uns zu unseren Nachbarn."

Am weitesten geht die Reise für die stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Annette Karl . Die Neustädter Politikerin fliegt vom 28. August bis 8. September in die Südstaaten der USA. Dort wandelt sie auf den Spuren von "Vom Winde verweht" und "Fackeln im Sturm". Karl: "Neben dem Kennenlernen von alter Südstaatenkultur und einigen Tagen Badeurlaub entspanne ich mich vor allem mit Lesen." Sie hat sich den Roman "Breaking News" von Frank Schätzing vorgenommen, sowie "aus dienstlichen Gründen" Fachliteratur zum Thema Kulturwirtschaft.

Mit Frauen an der Donau

Ihr SPD-Kollege Reinhold Strobl ist mit dem Radl unterwegs. Der Schnaittenbacher hat mit seinem ehemaligen Stadtratskollegen Werner Kopera eine Donaureise geplant. Strobl: "Wir werden mit unseren Frauen von Passau bis ins Donaudelta unterwegs sein und uns damit einen lange gehegten Wunsch erfüllen."

Badeurlaub in Italien steht dagegen für Tobias Reiß (CSU) aus dem Programm. Der Politiker aus Brand (Kreis Tirschenreuth) fährt Ende August für zwei Wochen nach Cavalino an der Adria zum Familienurlaub. Reiß: "Neben kleinen Ausflügen in die Region ist die Zeit mit und für die Familie das entspannendste, was ein Sommerurlaub bieten kann." Er besucht bereits seit über zehn Jahren eine Ferienwohnung in Cavalino. Seine Töchter antworten immer beim Urlaubswunsch: "Ans Meer!"

Landtagskollege Dr. Karl Vetter (Freie Wähler) ist gerade von einer Fahrradtour zurück. Der Rodinger Politiker war mit seiner Frau am Main unterwegs, zusammen mit vier befreundeten Ehepaaren. Vetter: "Das machen wir seit vielen Jahren immer im August, die letzten Jahre zum Beispiel Altmühltal, Wachau, Mosel." Ende August geht es dann für Vetter für eine Woche noch an den Gardasee, mit einem Stoß Bücher: "Da ist dann Entspannung angesagt und wenn es irgendwie geht Smartphone- und Laptop-Pause."

Alexander Flierl aus Oberviechtach (Kreis Schwandorf) hat bereits an Pfingsten einen Kurzurlaub in den bayerischen Alpen verbracht. Der CSU-Abgeordnete macht deshalb im Sommer mit seiner Frau und den beiden Kindern nur noch einige Tagesausflüge. Ziel sind unter anderem der Playmobil-Park in Zirndorf und der Tiergarten Straubing. Flierl: "Daneben möchte ich etwas Zeit bei der Jagd in heimischen Revieren verbringen, um in freier Natur ein paar Stunden ohne Handy und E-Mail zu entspannen."

CSU-Kollegin Petra Dettenhöfer aus Schlammersdorf (Kreis Neustadt/WN) weiß noch nicht genau, wohin die Reise geht. Ihr Mann hat ein Wohnmobil gemietet. Dettenhöfer: "Das machen wir vom Wetter abhängig - entweder nach Norden oder nach Süden. Mein Mann hat gesagt, 14 Tage Urlaub wären mal wieder gut."

Auf zur Patengemeinde

Jochim Hanisch bleibt erstmal daheim in Bruck (Kreis Schwandorf) und verbringt den Sommerurlaub mit seinen beiden Enkelkindern (8 und 13 Jahre alt), die ihn für eine Woche besuchen. Ende des Monats fliegt der Abgeordnete der Freien Wähler mit seiner Frau dann für fünf Tage nach Rom. Anfang September geht es weiter: Hanisch besucht mit dem Malesherbes Verein und einer seiner Töchter die Brucker Patengemeinde in Frankreich. Hanisch: "Ansonsten genieße ich zu Hause die Schönheit unserer Landschaft und die Natur. Dabei kommt insbesondere der Sport nicht zu kurz, Tennis spielen, Waldlauf, schwimmen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp