Serie über die schicksalhaften Monate
Vor 25 Jahren öffnete sich Grenze

Grafik: NT
Wie war das damals, als die Mauer fiel? Persönlich gegenwärtig sind den meisten Menschen die aufwühlenden Ereignisse und Erlebnisse, die im Jahre 1989 zur deutschen Einheit führten. Am Freitag startete unsere Zeitung mit der Serie "25 Jahre Grenzöffnung" auf der Seite 39 im "Magazin".

In der ersten Folge schildern wir die bewegenden Momente, als in Hof, Weiden und Schwandorf die Züge mit den DDR-Flüchtlingen aus der Prager Botschaft Station machten. Diese Menschen hatten dort tagelang in Schlamm und Schmutz ausgeharrt. Unser Reporter war damals am Ort der Geschehnisse und er wurde beim ersten Interview gefragt: "Weißt du wie es ist, ungehindert seine Meinung sagen zu dürfen?"

Die nächste Folge am 12. September widmet sich dem ehemaligen Camp Pitman in Weiden. Die ausrangierte US-Kaserne diente als Erstaufnahmestelle für die DDR-Flüchtlinge. Am 19. September rufen wir die Tage in Erinnerung, als Weiden von Trabis regelrecht geflutet wurde, so ungestüm war der Drang nach den 100 D-Mark Begrüßungsgeld. Unsere Folge am 26. September rückt die Erstaufnahmestelle für DDR-Flüchtlinge in Schwandorf in den Fokus. Wir verbinden die historischen Ereignisse jeweils mit persönlichen Schicksalen der DDR-Flüchtlinge, von denen Hunderte in der Oberpfalz eine neue Heimat fanden.

Die Reportage am 2. Oktober rückt den Weidener Unternehmer Winfried Prem ins Blatt: Er brach damals mit seiner Firma die Berliner Mauer ab. Und dann führte im östlichen Nachbarland Tschecheslowakei die "Samtene Revolution" zur politischen Umwälzung. Unser Reporter war dabei, als die Außenminister Genscher und Dienstbier in einer legendären Aktion den Grenzzaun bei Waidhaus symbolisch durchschnitten.

Und natürlich, liebe Leserinnen und Leser, wollen wir gerne von Ihnen wissen, mit welchen persönlichen Erinnerungen und Erlebnissen Sie die schicksalhaften Monate im Sommer und Herbst 1989 verbinden. Senden Sie bitte Ihre Berichte an chefredaktion@zeitung.org.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.