Begegnung über die Grenzen hinweg
Tschechische Gäste geben Konzert

Die Gäste aus Böhmen und Mähren posieren mit den zahlreichen Besuchern des Abschlusskonzerts in der Familienfreizeitanlage Orthegelmühlbach. Bild: hcz

"Aus Böhmen kommt die Musik ...". In diesem Fall auch aus Mähren. 14 Kinder und Jugendliche aus Tschechien erfreuten die Besucher der Freizeitanlage "Orthegelmühlbach" mit einem hörenswerten Konzert. Die Jungen und Mädchen hatten auf Einladung der "Naturfreunde" Weiden acht Tage im Wanderheim Trauschendorf verbracht.

Der Gruppe um Janika Barteckovà, Leiterin der Gesangsgruppe, und die pädagogische Leiterin Miluse Radovskà wurde es nie langweilig. Ausflüge in den Oberpfälzer Wald, nach Regensburg oder ins Vulkanmuseum sorgten dafür. In der Freizeitanlage "Orthegelmühlbach" hieß Herbert Schmid von den Naturfreunden neben zahlreichen Gästen auch die Stadträte Josef Gebhardt und Horst Fuchs willkommen. Fuchs, als Vorsitzender des Vereins "Kinderspielplatz Naabwiesen" quasi Hausherr, lobte die jungen Sänger. "Freundschaften über die Grenzen hinweg" seien wichtig, sagte Fuchs. Auch Bundestagskandidat Christian Weidner, erster Vorsitzender der "Naturfreunde", freute sich über die Begegnung mit den Freunden der Gruppe "Iuridica" aus dem Nachbarland.

Für den Kanon "Hejo, spann den Wagen an" in deutscher Sprache, vielen tschechischen Volksliedern und dem romantischen Märchen "Popelka" (Aschenbrödel) erhielt die Gesangsgruppe viel Beifall.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.