Der Marathon von Weiden bis nach Amberg
Das große Finale: Der letzte Freundschaftsmarathon

1. Freundschaftsmarathon Amberg-Weiden 24. 09. 2006
Freizeit
Weiden in der Oberpfalz
12.09.2017
1123
0

Sie laufen wieder - jedoch zum letzten Mal. Am Sonntag, 17. September, findet der siebte und letzte Freundschaftsmarathon von Weiden nach Amberg statt. Ab frühen Nachmittag feiern Sportler, Helfer und Zuschauer mit der Band "SaKrisch" auf dem Amberger Marktplatz.

Weiden/Amberg. (olr/ads) 42,195 Kilometer sind es von Weiden nach Amberg: Insgesamt 937 Teilnehmern des diesjährigen Freundschaftsmarathons steht diese Strecke (zumindest in Teilen) am Sonntag bevor.

Damit der Marathon in seiner siebten und letzten Auflage noch einmal zu einem gelungenen sportlichen Großereignis wird, bedarf es schon im Voraus eines gigantischen Arbeitseinsatzes. Ein Schwerpunkt liegt im Vorfeld des Marathons auf der Erstellung eines Streckenschutzplans zur Sicherheit der Teilnehmer und zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Vertreter der Feuerwehren, der Polizei und des THW sowie der beteiligten Vereine kamen deshalb in den letzten Wochen zu Sicherheitsgesprächen in Weiden, Schnaittenbach und Amberg zusammen.

Auf die Plätze, fertig, los

Der Startschuss für die 112 Marathon- und 152 Staffelläufer sowie für 146 "Run & Bike"-Teams fällt um 9 Uhr in Weiden (Bayernwerk AG, Moosbürger Str. 15). Die 322 Teilnehmer des Halbmarathons sowie die 59 Nordic-Walker starten eine Stunde später in Schnaittenbach an der B 14 (Höhe Grund- und Mittelschule, Amberger Str. 32). Wechselstationen für die Staffeln sind am Golfplatz Schwanhof, in Schnaittenbach und Steiningloh. "Um den Läufern eine schöne Atmosphäre zu schaffen, wäre es toll, würden möglichst viele Sportbegeisterte zum Anfeuern an die Strecke kommen.", so Wolfgang Meier vom Sportamt Amberg. Gleichzeitig fordert Meier alle Autofahrer zur Rücksichtnahme auf die Läufer und zur Befolgung der Anweisungen der Sicherheitskräfte auf.

Im Ziel wird gefeiert

Spannend, spannend: Wer wird wohl als erster die Ziellinie überlaufen? Ist es ein Halbmarathon-, ein Staffel- oder gar ein Marathonläufer? Wer wird in diesem Jahr bei der Siegerehrung um 14 Uhr am Amberger Marktplatz triumphieren?

Auch am Nachmittag ist für beste Stimmung gesorgt: Bei der großen Marathonparty am Amberger Marktplatz findet die sportliche Großveranstaltung ihren krönenden Abschluss. Sportler, Zuschauer und Helfer feiern zusammen das "große Finale" des Freundschaftsmarathons. Die Oberpfälzer Band "SaKrisch", die von traditionellen bayrischen Liedern bis hin zu fetzigen Rockklassikern alles im Gepäck hat, wurde für die musikalische Unterhaltung verpflichtet. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.




Wann laufen sie wo? Welche Straßen sollten Autofahrer meiden?Für eine beeindruckende Atmosphäre an der Laufstrecke sollen - wie jedes Jahr - die Zuschauer sorgen: Hier erfahren Sie, wo und wann Sie die Läufer anfeuern können.

Weiden: Start um 9 Uhr. Der schnellste Läufer wird in Rothenstadt um 9.10 Uhr erwartet, der letzte um 9.29 Uhr. Oberwildenau : Schnellster 9.30 Uhr, Letzter 10.15 Uhr; Neuersdorf : Schnellster 9.50 Uhr, Letzter 10.55 Uhr; Schnaittenbach : Schnellster 10.15 Uhr, Letzter 11.35 Uhr; Hirschau : Schnellster 10.05 Uhr, Letzter 12.00 Uhr; Krondorf : Schnellster 10.23 Uhr, Letzter 12.26 Uhr. Steiningloh : Schnellster 10.36, Letzter 12.55 Uhr; IG Nord : Schnellster 10.50 Uhr, Letzter 13.25 Uhr; Langangerweg : Schnellster 11.00 Uhr, Letzter 13.50 Uhr.

Der Schnellste sollte gegen 11.10 Uhr im Ziel am Amberger Marktplatz einlaufen.

Aufgepasst: Besucher der Veranstaltung werden gebeten, sich am Parkleitsystem in Amberg zu orientieren. Zuschauer, die zum Anfeuern an die Strecke kommen, sollten auf zusätzliche Parkverbote achten. Viele Straßen-Einmündungen am Streckenverlauf werden zudem am Sonntag gesperrt sein.

Mit Verkehrsbehinderungen entlang der Laufstrecke ist zu rechnen. Insgesamt werden zum Freundschaftsmarathon von 8 bis 15 Uhr rund 250 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, THW und den Vereinen im Einsatz sein, um die Laufstrecke von Weiden nach Amberg durch Sperrungen und Streckenposten abzusichern. Ortskundige Autofahrer sollten großräumig umfahren. Ortsfremde müssen an den Streckenabschnitten mit Sperrungen und Umleitungen mehr Zeit einplanen und etwas Geduld mitbringen. (olr/ads)


Weitere Infos zum Freundschaftsmarathon finden Sie hier

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.