06.02.2018 - 20:10 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

"D'StodlAKTeure" präsentieren Lustspiel "Der Onkel aus Amerika"

"Der Onkel aus Amerika" kündigt seinen Besuch an und sorgt für große Aufregung im evangelischen Schulhaus in Neunkirchen. Dort bereiten "D'Stodl-AKTeure" dem Onkel mit einem Lustspiel einen angemessenen Empfang.

Aufregenden Besuch bekommen "D'StodlAKTeure" ab 9. März. Der Kartenvorverkauf läuft. Bild: Dobmeier
von Autor rdoProfil

Bereits zum fünften Mal hat sich die Theatergruppe zusammengefunden, um mit viel Eifer, Elan und Eigeninitiative ein bäuerliches Lustspiel, diesmal von Sascha Eibisch, auf die Bühne zu bringen. Unter dem Dach des Freundeskreises der evangelischen Landjugend sind "D'StodlAKTeure" nun im alten Schulhaus in Neunkirchen heimisch geworden und freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend mit dem "Onkel aus Amerika".

Große Aufregung herrscht auf dem Hof der Familie Sternmeier, als sich der reiche Onkel aus Amerika zum Besuch ansagt. Der Hof wird auf Hochglanz gebracht, um den Onkel zu beeindrucken. Welchen Eindruck der Onkel vom Hof und so manchen Dorfbewohnern bekommt, können die Zuschauer an folgenden Terminen erfahren: 3./9./10./17./23. und 24. März, jeweils um 20 Uhr.

In den Rollen der Hofbesitzer sind Sandra Hirmer (Kathi) und Bernhard Irlbacher (Hans) mit ihrem Sohn Sebastian Meißner (Rudi). Die Magd Celine Michalke (Zenzi) und der Knecht Tobias Rebhan (Toni) sorgen sich um die Arbeit am Hof. Die Nachbarin Melanie Rebhan (Gerda) hat die Augen und Ohren überall, bis Reinhard Brunner als Onkel Karl ankommt. Unterstützung findet die Theatergruppe neben dem Freundeskreis der evangelischen Landjugend Neunkirchen auch bei Katharina Striegl als Souffleuse, Bühnentechniker Josef Beer und Marion Helgert, die für das kreative Design der Plakate und der Bühne verantwortlich ist. Karten gibt es beim TTL-Teppichmarkt in Ullersricht.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp