Fischerfest erstmals zur SpVgg verlegt
Forellen am Wasserwerk

59400 Gramm Fisch hatten die Mitglieder des Fischereivereins Weiden beim jährlichen Bestandsfischen aus Naab und Waldnaab gezogen. Der Fang wurde am Wochenende beim Fischerfest verkauft.

Premiere beim Fischereiverein: Die Angler und Rutenträger verlegen ihr Fischerfest erstmals auf das Wasserwerkgelände. Und dort soll es auch bleiben.

Damit gehört das Fest am Wehr westlich des Stadtbads der Vergangenheit an. Wie stellvertretender Vorsitzender Patrick Sasse betonte, kam der neue Platz bei den Besuchern bestens an. "Wir müssen uns bei der Spielvereinigung bedanken." Die Infrastruktur passe: "Strom, Wasser, Toiletten - alles da. Wir möchten gerne hierbleiben." Die Vereinsmitglieder haben bisher nur ein positives Echo von den Gästen erhalten. Auch für Kinder war einiges geboten. Das Angebot kam der Bitte von Eltern nach, dass sich die Kinder eine halbe Stunde beschäftigen können. Also gab es eine Hüpfburg. Der Zug- und Begleithundeverein hatte Vierbeiner und Kutschen mitgebracht, mit denen sich die Kinder durch einen Parcours ziehen ließen.

Um das Wohl der Gäste kümmerten sich über 40 Mitglieder. Die meisten Fische, die auf dem Grill oder in der Fritteuse landeten, hatten die Petrijünger selbst aus dem Wasser gezogen. Makrelen und Zander wurden zugekauft. Besonders begehrt waren die Flusskrebse, die am ersten Tag ausverkauft waren. "Obwohl wir viele gefangen hatten."

Am Samstag feierten die Gäste bis tief in die Nacht. Es spielte das Duo "Musik total". Am Sonntag unterhielt "Entertainer Horst". Beim Fest ehrte der Verein auch die Sieger des Bestandsfischens in Waldnaab und Naab. Es hatten 21 Angler teilgenommen, 13 mit Erfolg. Ihr Fang hatte ein Gesamtgewicht von 59 400 Gramm: 7 Karpfen, 34 Brachsen, 2 Rotaugen, 8 Aitel und 2 Rußnasen. Den schwersten Fisch hatte Christian Albert an Land gezogen: Einen 3740 Gramm schweren Karpfen. Es folgten Josef Rauch (6900 Gramm), Enrico Umann (6140), Waldemar Zwetzig (5900), Heinrich Würf (4700), Erwin Senfft (4420), Uwe Mayr (4120), Patrick Sasse (3820), Karl-Heinz Albert (2900=, Günther Schmidt (1500), Maria Schäfer (1060) und Bernhard Würf (480).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.