KEB Neustadt-Weiden stellt aktuelles Programm vor
Den Dialog fördern

KEB-Vorsitzender Peter Schönberger (von rechts) freut sich mit seinen beiden Stellvertretern Brunhilde Spannl und Anton Dobmayer sowie Hans Bräuer über das neue Herbst-Winter-Programm. Bild: exb

Für frischen Wind soll es sorgen, und Vorurteile soll es bekämpfen. Das aktuelle Programm der Katholischen Erwachsenenbildung.

"In einer Zeit, in der wir mit tatsächlichen und erfundenen Informationen überschwemmt werden und in der Vorurteile wieder gepflegt werden, ist Bildung notwendiger denn je", betonte Peter Schönberger, Vorsitzender der Katholischen Erwachsenenbildung Neustadt-Weiden bei der Vorstellung des 144 Seiten starken Herbst- und Winterprogramms 2017/2018.

"Wir wollen mit unseren Veranstaltungen den konstruktiven Dialog fördern", meinte Anton Dobmayer, stellvertretender Vorsitzender, der zusammen mit Vorstandskollegin Brunhilde Spannl bei der Programmpräsentation dabei war. "Es ist das Ziel der KEB, mit dem aktuellen Programm den Schatz der eigenen Tradition wieder neu bewusst zu machen, aber gerade im Jahr des Reformationsjubiläums den Blick auch zu weiten", sagte Hans Bräuer, geschäftsführender Bildungsreferent.

Ausstellung in VHS

So reiche die Bandbreite der Angebote von klassisch-theologischen Themen, wie etwa einem Abend zur christlichen Hoffnung (Weiden-Ost, 9. November), über die Pflege der Ökumene, die in der Region an den Simultankirchen und an Kooperationen mit dem Evangelischen Bildungswerk greifbar wird, bis hin zu globalen Fragen wie der nach einem "Weltethos", dem ab 23. Oktober eine Ausstellung in der Volkshochschule gewidmet ist, die die KEB mit eigenen Veranstaltungen begleite. Frischer Wind zeige sich nicht nur im runderneuerten neuen KEB-Logo.

In Google-Zentrale, Autobahnparkplatz und Schweigekloster suchte die junge Autorin Bianca Schäb gleichermaßen Orte der "Entschleunigung" (Weiden, 6. Oktober). Eine Veranstaltung am 25. November in Etzenricht befasst sich ganz explizit mit der Frage, wie man "Stammtischparolen" in der aktuellen politischen Diskussion sachlich und effektiv begegnen kann. Im Programm finden sich auch Veranstaltungen zur Seniorenarbeit (Haus Johannisthal, 29. September) und zu Erziehungsfragen ("Familienteam": Info-Treffen am 27. September). Es gibt wieder den "Musikgarten", den Petra Brakert gestaltet sowie die "Weidener Filmgespräche", die mit den Streifen "Ich, Daniel Blake" am 27. September und "Bauer unser" am 31. Januar aufwarten und für die die Organisatoren interessante Gesprächspartner versprechen.

"Misereor-Feierabend"

Eine besondere Einladung gilt dem "Misereor-Feierabend" (Neustadt, 22. Januar), einem Abend, bei dem man bei einem einfachen Abendessen fundierte Informationen über aktuelle Projekte des Hilfswerks "Misereor" bekommt.

Das neue Programmheft mit den jeweiligen Veranstaltungsorten und Anfangszeiten ist in den katholischen Pfarreien, bei den mitveranstaltenden Vereinen und Gruppen sowie in bestimmten Buchhandlungen und Banken erhältlich.

Das Programm ist auch unter www.keb-neustadt-weiden.de abrufbar. Dort wird es - im neuen Outfit ab Anfang Oktober - wie bisher die Möglichkeit geben, einen Newsletter zu abonnieren, der auf interessante Veranstaltungen hinweist. Die Veranstaltungen stehen, wie Peter Schönberger und Hans Bräuer ausdrücklich betonten, allen Interessentinnen und Interessenten offen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.