Musikantenstammtisch in ausverkaufter Strobelhütte
A Gaudi muss sein

"A Gaudi muss sein" meinen die fünf Musikanten des Weidener Akkordeonorchesters. Und es war wirklich ein Spaß beim 47. Musikantenstammtisch des Oberpfälzer Waldvereins (OWV) auf der Strobelhütte. Zünftig spielte das Akkordeonorchester unter der Leitung von Karin Dittrich auf. "Auf silbernen Spuren" und die "Fuchsgraben-Polka" begeisterten. Die "Seebauer-Moidln" Marille Kett und Marga Roßmann fragten "Warum machst du so traurige Augen?" (Antwort: "Weil die Männer nichts taugen") und "Warum weinst du, kleine Christina?". Neben den Witzen des Gesangsduos kam auch das Lied vom "Weisen Marabu" zu Gehör. Das "Neualbenreuther Zwio" warb mit dem "Sybillenbad-Lied" und dem "Bärnauer Bockl" für ihre Region. Auch mit "Wenn zwei verliebt sind" und einem Gedicht vom "Gaskassier und dem Papagei" begeisterten Franz Danhauser und Monika Kurz (Gitarre) das Publikum. Die Gruppe "AJUSABE" (Andrea, Julia und Bernhard Kallmeier, Sabine Kroll, Gerhard Windschiegl) gefiel mit Volksmusik aus Irland, England und Griechenland. Das Zusammenspiel ihrer außergewöhnlichen Instrumente wie Nykkelharpa und Schäferpfeife mit Akkordeon und Gitarre war ein besonderes Musikerlebnis. Moderator Franz Hüttner streute zwischen den einzelnen Darbietungen lustige und melancholische Anekdoten ein. Bild: hcz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.