Schnupperschießen in Mitterhöll
Ins Schwarze bei den Adlerschützen

Weiden/Mitterhöll. Im Schützenheim von "Adler Mitterhöll" durften zwölf Jugendliche am Samstag Luftgewehr und Luftpistole ausprobieren. Als Teil des Ferienprogramms des Stadtjugendrings zeigten ihnen Schützenmeister Alois Lukas, Sportleiter Karl Tusch sowie Jugendleiterin Silvia Tusch und mehrere Mitglieder ihrer Jungschützengruppe den verantwortungsvollen Umgang mit den Druckluftwaffen.

Im Verein dürfen Jugendliche regulär den Schießsport ab dem zwölften Lebensjahr ausüben, mit Genehmigung der Eltern bereits ab dem zehnten, erklärte Lukas. Besonderen Spass bereiteten den Teilnehmern ein "Mensch ärgere Dich nicht"- Schießen sowie ein "Glücksschießen". Bei einem ernsthaften Wettbewerb setzte sich Miriam Reisnecker, die zum zweiten Mal beim "Schnupperschießen" dabei war, als Beste durch. Sie bekam einen Pokal. Alle anderen erhielten goldene Medaillen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.