Stadtjugendring stellt Ferienprogramm vor
Sommer, Sonne, Spaß

Ein Sommer, der Spaß macht: Ewald Zenger und Katharina Glaser präsentieren die Ferienaktionen des Stadtjugendrings 2017. Bild: Schönberger

Als kleine Archäologen echte Schätze entdecken oder mitten in der Stadt nach Gold suchen. Das und mehr können Kinder und Jugendliche in ihren Sommerferien mit dem Programm des Stadtjugendrings erleben.

"Jedes Kind zwischen sechs und fünfzehn Jahren ist willkommen", informiert Ewald Zenger, Geschäftsführer des Stadtjugendrings und Jugendpfleger der Stadt Weiden.

Über 105 Aktionen gibt es für die Heranwachsenden dieses Jahr. "Neben den beliebten Rennern wie Waldhüttenbau, Kanutour, Filmwerkstatt und Kochkursen sind dieses Jahr auch völlig neue Veranstaltungen mit im Programm", erklärt Zenger. So laden etwa Bauer Fritz und seine Tiere nach Irchenrieth zu einer Bulldogfahrt ins Dschungelcamp mit Wasserrutsche und Ruderbooten ein. Sportlich wird's beim Karatekurs oder bei der tierischen Waldolympiade, wo sich die jungen Athleten in Disziplinen wie Baumstammpuzzeln, Wildsauweitsprung, Wetthämmern und Zapfenzielwerfen beweisen müssen. Beim Ausgrabungsspiel im Internationalen Keramikmuseum dürfen die Heranwachsenden selbst Schätze ausgraben. Bei der Stadtwanderung "Häuser, Steine, Gold" werden geologische Begebenheiten erkundet, besondere Steine entdeckt und selbst Gold gewaschen. Auch das Trickfilm-Experimentallabor und "RC Car Racing" sind im Ferienprogramm neu. Nicht jede Aktion belastet den Geldbeutel. "Es sind auch kostenlose dabei." Betreut werden die Heranwachsenden während den Aktionen von ausgebildetem Personal mit Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit.

Anmelden ab 1. Juli

Und so funktioniert's: Die Anmeldung ist am Samstag, 1. Juli, von 9 bis 12 Uhr, sowie anschließend von Montag bis Freitag 9 bis 16 Uhr direkt im Juz, Frühlingsstraße 1, möglich. "Der persönliche Kontakt mit individueller Betreuung ist uns bereits bei der Anmeldung wichtig", sagt Katharina Glaser. Beratung und Informationen unter Telefon: 0961/62400

"Auch wenn der Andrang groß ist, es ist bis zum letzten Tag für jedes Kind oder Jugendlichen ein Platz im richtigen Kurs dabei", meint Zenger. "Mit etwas Flexibilität finden wir für jeden etwas."

Ferienpass als MussFür die Teilnahme an der Ferienaktion benötigt jedes Kind einen Ferienpass. Er kostet 4 Euro, ab zwei Geschwistern einmalig 6 Euro. Gegen einen Aufpreis von nochmals 4 Euro haben die Kinder während der Sommerferien freien Eintritt im Schätzlerbad. Die Programmhefte liegen in den Schulen, dem Rathaus, dem Schätzlerbad und laut Ewald Zenger "überall wo Kinder und Jugendliche sind" aus. Nachzulesen sind die Angebote auch auf www.ferienaktion-weiden.de oder www.sjr.de. Freie Plätze werden dort täglich aktualisiert. (psdr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.