29.07.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

15-jährige Lars Amann aus Windischeschenbach begeistert bei vierter Sommer-Matinee 15-Jähriger schon ein Meister an der Orgel

Der 15-jährige Lars Amann aus Windischeschenbach ist ein Schüler von Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser. Obwohl er erst seit dreieinhalb Jahren Orgel spielt, ist er schon ein Meister seines Fachs. Bild: hcz
von Autor hczProfil

Mit schwierigen Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Max Reger, Olivier Messiaen und Dietrich Buxtehude befasste sich Lars Amann bei der vierten Matinee dieses Sommers. Der 15-Jährige aus Windischeschenbach ist ein Schüler von Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser. Er besucht die zehnte Klasse des musischen Zweigs am Gymnasium Neustadt/WN und gibt als Berufsziel Kirchenmusiker an. Obwohl er erst seit dreieinhalb Jahren Orgel spielt, erwies er sich schon als Meister an der Eisenbarth-Orgel der Josefskirche.

Bachs erster Satz des "Concerto a-moll" zeichnet sich durch schnelle Läufe und dadurch einen hohen Schwierigkeitsgrad aus. Düster, dunkel - fast schwermütig - erklang Regers "Nun kommt der Heiden Heiland". Und lange, dissonant klingende Strecken sowie ein dröhnender Abgang waren bei "L"Ascension" von Messiaen zu hören. Eher leicht und viel erfrischender dagegen kam Buxtehudes "Präludium und Fuge in d-moll" zu Gehör. Mit einer eigenen Improvisation über die Bayernhymne beschloss der junge Organist die Matinee. 60 Zuhörer lohnten seinen Vortrag mit begeistertem Applaus.

Nach einer Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer und dem Evangelium nach Matthäus las Wolfgang Göldner ein Gebet der kanadischen Sängerin Celine Dion vor. "Können wir die Seele des Himmels berühren?" begann ihr "Prayer". Am kommenden Samstag nach dem Zwölf-Uhr-Läuten der Josefskirche werden Gunthild Ruhland (Geige) und Franziska Näger (Querflöte) sowie Markus (Gesang) und Gabi Haug (Orgel) zu hören sein. Für das Quartett ist es, ebenso wie es für Amann war, eine Premiere, bei den Sommermatineen dabei zu sein. Man freut sich auf lieblich klingende Stücke wie "Panis Angelicus" (Cesar Franck), "Caro mio ben" (Tommaso Giordano) oder das "Ave Maria" von Charles Gounod.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.