22.06.2017 - 21:05 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Auftakt des Bürgerfest-Wochenendes Europa schwitzt im Kepler Vorurteile aus

Stehende Hitze, Damen, die sich mit Fächern Luft verschaffen, junge Leute in T-Shirts, dazwischen Sprachfetzen in Französisch, Englisch, Italienisch oder Tschechisch: Was klingt wie eine Sound-Postkarte von einer Piazza im Süden, war am Donnerstagabend die Mensa des Kepler-Gymnasiums.

Der Begegnungstreff der Partnerstädte beschäftigte sich damit, wie Europa Migration meistern kann, ohne in Nationalismus abzudriften. Eigentlich schwere Kost, aber Petra Vorsatz und Sigrid Schneider vom Kulturamt, Bürgermeister Lothar Höher und Veit Wagner von "Weiden ist bunt" (vorne, von rechts) gingen das Thema mit ihren Gästen zwischendurch auch mal locker an. Bild: Schönberger
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Dort empfing die Stadt ihre Gäste aus den Partnerstädten für ein gediegenes Bürgerfest-Wochenende. Aber eben nicht nur, um auf die Freundschaft anzustoßen. Obwohl manche gerade noch vom Flughafen herhetzten, schaltete im Kepler keiner auf Liegestuhlmodus um. Schließlich traf man sich unter dem Motto "Europa 2020 - kulturelle Vielfalt und Chancengleichheit". Darunter ist viel vorstellbar, eines aber nicht: Fremdenfeindlichkeit und nationale Egoismen. Wie sie dagegen anarbeiten stellten Vertreter aus Issy-les-Moulineaux, Macerata, Marienbad und von "Weiden ist bunt" vor. Durchaus mal humorvoll, etwa wenn Lothar Höher kulinarisch von Weidenern mit Migrationshintergrund schwärmt. "Ohne unsere Italiener wären wir doch längst verhungert." Näheres in der Samstagsausgabe.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.