Cafe "Parapluie" zieht Bilanz und freut sich schon auf die nächste Staffel
In zwei Jahren 60 Bands auf der Bühne

"Travesty" ist eine von drei Bands, die am Freitag im "Parapluie" auftreten. Bild: hfz

Am Freitag, 16. Dezember, startet zum letzten Mal in diesem Jahr die Live-Stage im Café "Parapluie" wieder einmal mit drei Bands: die Trash-Metal-Band "Travesty" aus Kastl, Heavy-Metal mit "Burning Head" aus Amberg und den Ambergern von "2Rage", einer perfekten Kopie von "Rage against the Machine". Beginn 20 Uhr, Eintritt frei.

Seit dem Start dieser Eventserie im "Parapluie" im Januar 2015 waren dann mit diesem Auftritt schon 60 Bands in zwei Jahren auf dieser Bühne. Das Programm ging kreuz und quer: vom bayerischen Rockkaberett über Pop, Punk, Blues und Rock bis hin zum trashigen Metal. Das Hauptaugenmerk dieses neuem Musikkonzeptes lag hier immer auf der Förderung regionaler Bands. Gerade für jüngere Bands, die noch keine Ausstattung haben, stellt das "Parapluie" ein Grundpaket mit Mischpult, Verstärker, PA-Boxen, LED-Strahler bereit. "Selbstverständlich geht dieses Erfolgskonzept auch nächstes Jahr weiter", kündigt Bernd Mende am. Die nächste Staffel mit einem gut gemischten Programm steht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.