Ethos der Weltreligionen verbindet

Organisatoren und Veranstalter des Gesamtprogramms "Über die Grenzen denken, oder der Kampf der Kulturen" bedankten sich bei der Sparda-Bank für die Finanzierung der Veranstaltungsreihe
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
17.10.2017
152
0

"Über Grenzen denken - oder Kampf der Kulturen" heißt der Titel einer umfangreichen Veranstaltungsreihe, die von der VHS Weiden gemeinsam mit Kooperationspartnern durchgeführt wird. "Weil in der Volkshochschule die unterschiedlichsten Religionen aufeinander treffen, haben wir uns zu dieser Initiative entschlossen", sagt VHS-Geschäftsführer Stefan Frischholz bei der Vorstellung des Programms.

Vor allem die verbindenden Elemente zwischen Religionen sollen bei den einzelnen Veranstaltungen herausgestellt werden. Im Mittelpunkt aller Einzelaktionen wird laut Leo Dietrich, pädagogischer Leiter bei der VHS, die Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" stehen. Sie konzipierte die Stiftung Weltethos und bezieht sich auf die vom Theologen Hans Küng entwickelte Idee eines Weltethos-Programms. Angestrebt wird ein globaler Bewusstseinswandel als Antwort auf die zahlreichen Konflikte zwischen den Religionen. Auf dieser Basis verabschiedete das Parlament der Weltreligionen 1993 die "Erklärung zum Welt-Ethos". Sie beinhaltet die ethischen Prinzipien Gewaltlosigkeit, Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit und verantwortliche Partnerschaft.

Einen besonderen Höhepunkt sieht Dietrich im Vortrag von Julian Nida-Rümelin zum Thema "Über Grenzen denken - Eine Ethik der Migration". Für Dietrich zählt der ehemalige Staatsminister "zu den renommiertesten deutschen Philosophen". Dieser Vortrag ist zugleich die Eröffnung der Ausstellung. Desweiteren gibt es Expertenvorträge, Podiumsdiskussionen, Kunstvorführungen, Exkursionen und themenbezogene Gemeinschaftsaktionen.

Vorbereitet und veranstaltet wird alles von der VHS Weiden-Neustadt gemeinsam mit der KEB Weiden-Neustadt, dem Evangelischen Bildungswerk Weiden, dem Deutschsprachigen Muslimkreis in Weiden, der Jüdischen Gemeinde Weiden und der Gedenkstättenarbeit der Evangelisch Lutherischen Kirche in Bayern, Sitz Flossenbürg.

VeranstaltungenMittwoch, 18. Oktober, 14 Uhr: Einführungsveranstaltung für Lehrkräfte und Multiplikatoren mit Nadjila Nasar, Stiftung Weltethos. Die Veranstalter wollen vor allem auch die junge Generation ansprechen. Schüler aller Schularten sind dazu eingeladen. Teilnehmerplätze sind noch frei.

Montag, 23. Oktober bis Freitag, 1.Dezember: Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos", täglich 8 bis 16 Uhr, Aula der VHS.

Montag, 23. Oktober, 18 Uhr: Eröffnungsvortrag mit Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie und Staatsminister a. D., "Über Grenzen denken - eine Ethik der Migration".

Dienstag, 24. Oktober, 19 Uhr: "Religionen stellen sich vor - Judentum" mit Werner Friedmann, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde Weiden.

Samstag, 28. Oktober 20 Uhr: Tanzperformance mit internationalen und Chiemgauer Künstlern "Vom Klang der Welt", anschließend Podiumsgespräch über Humor.

Dienstag, 7. November 19 Uhr: "Religionen stellen sich vor - Buddhismus".

Mittwoch, 8. November 19:30 Uhr: Podiumsdiskussion "Wie viel Religion verträgt die Politik?" mit Prof. Thomas Kothmann, Mahmoud Jaraba, MdL Tobias Reis und MdL Annette Karl.

Dienstag, 14. November, 19 Uhr: "Religionen stellen sich vor - Katholische Kirche" mit Markus Schmid, Pfarrer in St. Josef Weiden.

Freitag, 17. November, 19.30 Uhr: Vortrag "Dein T-Shirt aus Bangladesch - Was uns mit der Textilnäherin aus Dhaka verbindet" mit Professor Bernhard Bleyer, OTH Amberg-Weiden.

Dienstag, 21. November, 19 Uhr: Vortrag "Der Mensch ist zur Arbeit geboren, wie der Vogel zum Fliegen" (Martin Luther) mit Pfarrer Dr. Johannes Reim, Universität Erlangen-Nürnberg.

Sonntag, 26. November: Studienfahrt ins jüdische Museum München mit Führung, Orthodoxe Synagoge und liberal-jüdische Stadtführung in München von 7.30 bis 18.30 Uhr.

Dienstag, 28. Oktober, 19 Uhr: "Religionen stellen sich vor - Evangelische Kirche", Pfarr-Team St. Michael. (sbü)

___



Weitere Informationen und Anmeldung:

www.vhs-weiden-neustadt.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.