16.03.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Gemeinsames Projekt entlang der Goldenen Straße Tourismus und Natur fördern

Der gemeinsame Kulturraum besteht bereits seit Jahrhunderten. Jetzt sollen die Regionen diesseits und jenseits der Grenze entlang der Goldenen Straße auch touristisch gemeinsam noch stärker erschlossen und vermarktet werden. Über den aktuellen Stand informierte Petra Vorsatz im Tourismusbeirat. Der Startschuss für das Projekt "Bayern und Böhmen an der Goldenen Straße" fiel bereits Anfang März (wir berichteten). Insgesamt sind drei Jahre Laufzeit vorgesehen. Knapp 410 000 Euro sollen bis dahin in das Projekt fließen. "85 Prozent davon finanziert die EU." Getragen wird das Budget von der Stadt Tachov, dem Verein Via Carolina - Goldene Straße, MAS Zlatá cesta (Goldener Weg, Tachau) und der Einrichtung Revis Tachov. "Die Landkreise Neustadt, Tirschenreuth und die Stadt Weiden sind assoziierte Partner ohne Budget", betonte Vorsatz.

von Jutta Porsche Kontakt Profil

Die Partner wollen unter anderem Tourismuspakete schnüren, die beispielsweise Übernachtungen in Weiden und ein Konzert in Tachov miteinander verbinden. Bereits in Arbeit ist ein zweisprachiges Tourismusmagazin, in dem die geplanten Aktionen entlang der Goldenen Straße von Mai bis September vorgestellt werden. Auch ein grenzüberschreitendes Konzept für Naturschutz steht auf der Agenda. Eine Machbarkeitsstudie soll die Potenziale für einen naturnahen Tourismus aufzeigen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp