23.01.2018 - 11:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Gioachino Rossinis "Petite Messe Solenelle" Unikum der Musikgeschichte

Im dritten Konzert der Weidener Meisterkonzerte - am Freitag, 2. Februar, - gibt es mit Gioachino Rossinis "Petite Messe Solenelle" ein ganz besonderes Highlight und Unikum der Musikgeschichte. Präsentiert wird das Werk von Chorwerk Ruhr, Gabriela Scherer (Sopran), Anke Vondung (Alt), Tilman Lichdi (Tenor), "Weltstar" Michael Volle (Bass), dem Duo "Tal & Groethuysen" (Klavier), Max Hanft (Harmonium) unter Leitung von Florian Helgath. Beginn ist um 20 Uhr in der Max-Reger-Halle. Karten gibt's bei der "Amberger Zeitung", "Der neue Tag" in Weiden, "Sulzbach-Rosenberger Zeitung", auf www.nt-ticket.de sowie bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen.

von Andreas Hahn Kontakt Profil

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.