Markus Engelstädter, Lisa Wahlandt und Steffi Denk treten mit großer Band und den Divettes vor ...
Mitreißende Christmas-Show

Profi: Markus Engelstädter liefert "a very special Night before Christmas". Bilder: uz (2)
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
10.12.2016
244
0

Lust auf Weihnachten? Na klar doch! Auf die kalten Außentemperaturen vor der Tür reagieren Markus Engelstädter, Lisa Wahlandt und Steffi Denk am Donnerstag im Vereinshaus mit heißen Rhythmen und einer bombastischen Bühnenshow.

Abwechselnd jagten Laserstrahlen und Spots, bunte und wabernde Lichtteppiche durch den Saal. Den Zuhörern sollte es möglichst warm uns Herz werden. So der Wunsch jedenfalls von "Lions"-Präsidentin Jutta Carrington-Conerly. "Mensch sein heißt verantwortlich sein." Erste Kostprobe war der Song "12 Days of Christmas", der alle Mitwirkenden auf die Bühne band. Nach dieser Einlage durfte dann jeder Künstler seine ganz persönlichen Lieblingssongs präsentieren. In gediegener Atmosphäre natürlich.

Lisa Wahlandt begann mit "What Christmas means to me". Die Mitwirkenden waren Profis. Ihr euphorischer Sound das passende Gewand für die weihnachtlichen und eleganten Songs. Die Musiker lieferten nur die Show. Das Rüstzeug hatte der Lions-Club "Goldene Straße" in Verbindung mit Oberpfalz-Medien zusammengestellt. Es sollte ein Benefizkonzert sein.

Die Veranstalter hatten auch das Motto festgelegt: "A special Night before Christmas". Eine schöne Idee war, die Sänger mit dem Regensburger Mädels-Chor "The Divettes" und großer Band auftreten zu lassen. Für Spaß und Unverkrampftheit sorgten die Frontleute.

Mal wurde ein irisch angehauchtes Lied wie "Fairytale of New York" mit der Whiskeyflasche verstärkt, was auf der Rampe für Bombenstimmung sorgte. Ein andermal war es ein schlichter "Wintersong", den Lisa Wahlandt und Steffi Denk im Duett schunkelten oder auch die Geschichte von "Frosty", dem dahin schmelzenden Schneemann.

Hilfe, wo akut Not ist

Past-Präsident Thomas Kühn erklärte worum es ging: Um das Projekt "Hilfe bringen" des Lions-Clubs "Goldene Straße". "Wir unterstützen bei unvorhergesehenen Projekten, die im Vorfeld nicht planbar sind." Egal ob Flüchtlingskinder, Macerata oder Einzelschicksale: Die "Lions" bedenken den, der Hilfe am nötigsten hat.

Das Programm war zusammengestellt wie eine "Rock-Christmas"-CD. Typisch waren die ausschließlich englischen Texte. Die Setlist reichte von "Jingle Bells" über "Merry Christmas everyone" bis "December Child" und "Sant's got a brandnew Bag". Ein Höhepunkt jagte den anderen. Einer davon war die von Markus Engelstädter gesungene Hymne "Power of Love". Die Show war ausverkauft.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.