24.12.2013 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Merry Christmas": Premiere bei Waldweihnacht auf dem Naabberg: Feier mit Freunden aus den USA

von Autor rdoProfil

Eine traumhafte Kulisse. Die Fackeln loderten bei der stimmungsvollen Waldweihnacht des OWV Rothenstadt auf dem Naabberg. Das Lagerfeuer knisterte. Ganz warm ums Herz wurde es auch vielen amerikanischen Familien aus dem Stadtteil, die erstmals im langen Laternenzug mitmarschiert waren.

Es spielte zunächst der Posaunenchor Rothenstadt/Etzenricht unter der Leitung von Fritz Wieder. In seinen Weihnachtsgedanken wünschte OWV-Vorsitzender Joachim Königin in zwei Sprachen: "Lassen wir uns durch diese gemeinsame Waldweihnacht einstimmen auf das nahe Weihnachtsfest!" Das Blechbläser-Ensemble der "King-Size Youngsters" unter der Leitung von Peter König wartete mit "Lasst uns froh und munter sein" und "Alle Jahre wieder" auf. Monika Lärmer mit ihrer Singgruppe "Somesing" brachte die Lieder "Oh Tannenbaum" und "Macht die Türen weit" zu Gehör. Anna Pfannenstiel und Lisa Brunner trugen Gedichte zur "staaden Zeit" vor. Unter der Regie und Mitwirkung von Ronja Künkler spielten Malva Hjertson, Johannes Beyser und Tobias Bäumler den Sketch "Herbergssuche".
Pfarrer Heribert Englhard ging in seinen Gedanken zur Waldweihnacht auf die Bedeutung des Christbaums ein. Als Sinnbild der Natur stellte er die Nähe zu Gott in seiner Größe dar. Sein Duft erfülle am Weihnachtsabend das Zimmer und bringe uns damit das Geheimnis Gottes näher, der uns seinen Sohn als Kind im Stall gesandt habe. Der Geistliche wünschte allen besinnliche Tage.

Der Nikolaus freute sich über die vielen Kinder, die zum Naabberg gekommen waren. Er warnte die Jugendlichen vor zu viel Medienkonsum und forderte sie auf, lieber mal ein Buch zu lesen. Zur Freude der kleinen Gäste gab es Säckchen mit Süßigkeiten und Nüssen. Für die Erwachsenen reichten Monika Kellner, Anne Rodestock und Inge Schnupfhagn Glühwein. König wünschte zum Abschluss allen "Merry Christmas and a happy New Year".

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.