22.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Neue Weidener Eltern-Kind-Initiative gegründet - Leiterin Jessica Singer "Weki" folgt auf "Mobile"

Das Aus der Mobile - Elterninitiative Weiden kam für viele Eltern und Kinder überraschend. Alle Freizeitangebote und Kurse fielen weg. Das Familienzentrum als Ort des sozialen Austauschs für junge Eltern hinterließ eine Lücke. Eine Gruppe engagierter Eltern wollte diesen Verlust nicht hinnehmen. Sie gründete die Weidener Eltern-Kind-Initiative e.V. (Weki).

von Redaktion OnetzProfil

Bei Weki handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, den Jessica Singer leitet. Ihre Stellvertreterin ist Nadine Zweers. Schriftführer ist Lorenz Singer und Kassier Christina Rahn. Beisitzer sind Angelika Dexheimer, Lydia Schell und Bastian Sollfrank. Da der Verein über keine Einnahmen verfügt, müssen Investitionen zunächst von den Gründungsmitgliedern finanziert werden.

Zum anderen gestaltete sich die Suche nach passenden Räumlichkeiten für Krabbelgruppen usw. sehr schwierig. Hilfe kam von Beisitzer Bastian Sollfrank, der erste Kontakte zur DJK Weiden herstellte. Dabei kam der Sportverein "Weki" sehr entgegen. So kann der junge Verein voraussichtlich ab Herbst einen renovierten Sportraum im DJK-Heim nutzen. Toiletten und eine Wickelmöglichkeit sind vorhanden.

Wer mehr über "Weki" und die geplanten Angebote erfahren möchte, findet Informationen im Internet unter www.weki-weiden.de. Ein Austausch ist auch über die "Weki"- Facebookgruppe und per Email (info[at]weki-weiden[dot]de) möglich. Das Zentrum des Angebots bilden zunächst die Krabbelgruppen. Außerdem sollen Kooperationen mit anderen Familienorganisationen der Umgebung entstehen.

Zur Unterstützung des "Weki"-Vorstands werden Helfer und Krabbelgruppenleiter/-innen gesucht. Dabei können auch kleinere Aufgaben vergeben werden. Interessierte können sich über die Kontaktdaten mit Jessica Singer oder Nadine Zweers in Verbindung setzen. Um finanzielle Engpässe etwas ausgleichen zu können, sind Spender und Fördermitglieder herzlich willkommen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.