14.08.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Sommermatinee in St. Josef Interessante Orgelwerke und beeindruckender Gesang

Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Arjan Breukhoven, Louis Verne und Albert Alain gestaltete Jürgen Brakert die Sommermatinee in St. Josef. Der 49-jährige EDV-Administrator wirkt seit über 30 Jahren als Organist, bildete sich im Bereich Interpretation und Improvisation bei namhaften Dozenten wie Professor Franz Josef Stoiber (Regensburg), Daniel Roth (Paris) und Paolo Oreni (Italien) fort und war das zweite Mal in St. Josef dabei.

von Autor hczProfil

Nach einem Orgelauftakt mit Bachs "Praeludium a-moll" begleitete Brakert die Sopranistin Ursula Weigert, die Bachs "Schafe können sicher weiden" aus der Kantate BWV 208 sang. Die Weidener Lehrerin ist Mitglied des Kirchenchors St. Konrad und begeisterte mit glockenklarer, heller Stimme, mit der sie Bachs Komposition beeindruckend vortrug. Es folgte Arjan Breukhovens Fantasie über den Psalm 42, eine laut dem Organisten relativ unbekannte "Perle", die mit einem sehr leisen Mittelteil und einem furiosen Ende gefiel.

Sodann spielte Brakert Alains gemächliches "Andante pour Orgue in H-Dur" sowie "Allegro Vivace aus der 1. Symphonie Op. 14" und "Carillon" von Vierne, bevor er mit einer "Improvisation zu Ehren der Gottesmutter" schloss. Die gut 80 Besucher des Kurzkonzerts dankten mit langem Applaus. Am Samstag, 19. August, nach dem Zwölf-Uhr-Läuten wird Steffen Kordmann an der Eisenbarth-Orgel der Josefskirche zu hören sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.