28.06.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Staatsminister Brunner zeichnet Gestalter der FOS/BOS Weiden aus Tierisch gut

Von der Schnappschussjagd am Bauernhof direkt ins Museum nach München: Das schaffen Schüler der FOS/BOS Weiden.

Mit der "Neugierigen Alma" landeten die Gestalter der FOS/BOS auf Platz zwei beim landesweiten Fotowettbewerb "Wo kommt mein Essen her?".
von Silke WinklerProfil

(swi) Von einer gewöhnlichen Kuh zum Foto-Star - diese Karriere verdankt "Alma" elf Gestaltern der FOS/BOS Weiden. Jetzt wurden sie für ihr Bild "Neugierige Alma" von Staatsminister Helmut Brunner beim Fachsymposium der Bayerischen Ernährungstage in München mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

"Wo kommt mein Essen her?", lautete das Motto des Fotowettbewerbs, den der Bayerische Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gestartet hatte. Gesucht wurden kreative Schnappschüsse und ungewöhnliche Motive, die neue Blickwinkel und Perspektiven auf die Herkunft und Herstellung von Lebensmitteln eröffnen sollten.

Unter den rund 500 eingesendeten Fotos wählte eine Fachjury die zehn besten Arbeiten aus. "Dass unsere Alma auf Platz zwei gelandet ist, macht uns sehr stolz", verriet Claudia Köppel, Lehrerin für Fotografie. Bei einer gemeinsamen Schnappschussjagd auf dem Bauernhof bekamen die jungen Fotografen die neugierig dreinschauende Kuh vor die Linse.

Das tierische Konterfei ist ab 29. Juni im Museum Mensch und Natur in München zu sehen. Neben einer Urkunde gab es für die Weidener Fachoberschüler ein Erlebniswochenende auf dem Bauernhof.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp