25.10.2017 - 19:20 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Tribute-Band überzeugt im Salute Augen zu und "Doors"

Er sieht aus wie Jim Morrison, er singt und er bewegt sich wie sein großes Vorbild der Kult-Band "The Doors": Willie Scott, Frontman der Tribute-Band "The Doors alive".

"The Doors alive" begeistern im Rothenstädter Rockmusikclub "Salute". Bild: lst
von Autor LSTProfil

Rothenstadt. Die Engländer hielten im vollbesetzten Saal des Rothenstädter Rockmusikclubs "Salute", was sie im Vorfeld versprochen hatten. Sie reproduzierten den Sound und das Aussehen von "The Doors" in beeindruckender Echtheit.

"Augen zu und man fühlte sich wie in einer anderen Welt", sagte nach dem Gig "Salute"-Chef Tom Bauer. Denn "The Doors alive" spiegelten die Seele und Magie eines "Doors"-Konzertes aus den 1960er Jahren wider. Sie hatten dabei Hits wie "Light My Fire", "Riders On The Storm" oder "The End" im Gepäck. Und sie waren so nah am Original, dass das Vermächtnis großer Songs uneingeschränkt aufblühte. "The Doors alive", erstmals auf Deutschland-Tour, faszinierten ihr Publikum. Sänger Willie Scott verstand es perfekt, den Look und die Stimme des charismatischen Jim Morrison zu imitieren, der den "Doors" ihr Gesicht verlieh. Auch die übrigen Bandmitglieder hatten den Stil perfekt verinnerlicht, wenn nicht sogar verfeinert. Um den authentischen Sixties-Sound zu erreichen, nutzten "The Doors alive" originale Instrumente wie die berühmte Gibson-Gitarre. Fans auf der ganzen Welt und seit letzter Woche auch die aus der nördlichen Oberpfalz, sind sich einig: Diese Band schafft es, den Geist der "Doors" einzufangen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.